: Anthroposophie

© Thomas Victor für ZEITmagazin ONLINE

Anthroposophische Erziehung: Das Geheimnis der Pfütze

Waldorfpädagogik, aber modern? In einer Erfurter Kita wird das versucht. Warum dabei männliche Erzieher entscheidend sind, hat viele Menschen interessiert.

© Marijan Murat/dpa

Naturkosmetik: Der Blümchenökonom von Weleda

Für Ralph Heinisch war Anthroposophie bis vor Kurzem ein unbekanntes Terrain. Jetzt soll der Sanierer den Naturkosmetikhersteller Weleda retten.

Schweiz: Wo der Weltgeist wohnt

Hoch über Dornach bei Basel liegt ein faszinierender Koloss – das Heiligtum der Anthroposophen

Muss der Guru gehen?

Judenfeindlich, dogmatisch, altmodisch: Die Waldorfschulen geraten unter Beschuss. Was ist dran an den Vorwürfen, und wie gut sind Rudolf Steiners Schulen heute? Ein Streitgespräch

Moderner Mystiker und Okkultist

Am 27. Februar 1861 wurde ein Mann geboren, der zu den interessantesten und umstrittensten Gestalten unserer Zeit gehört. Sein Name Rudolf Steiner und der Begriff Anthroposophie sind so gut wie identisch, und man kann sich mit dem einen nicht ohne das andere befassen.