: Antibabypille

© PHILIPPE HUGUEN/​AFP/​Getty Images

Sexualität: Pillenmüde

Früher war es ein sexueller Befreiungsschlag, die Antibabypille zu nehmen. Heute ist es ein Befreiungsschlag, sie abzusetzen. Zwei Frauen aus zwei Generationen erzählen.

© Becca Tapert/​Unsplash

Verhütung: Pille, was sonst?

In der Schule lernen Jungs, dass Verhütung Frauensache ist. Ein Mann erzählt, wie er sich mit 30 selbst aufklärte.

© dpa

Verhütung: Die Spirale kehrt zurück

Nach etlichen Skandalen um die Antibabypille wenden sich Französinnen anderen Verhütungsmitteln zu. Zum Ärger der Pharmaindustrie, die um ihre Einnahmen bangt.

Arzneimittelreport: Das falsche Rezept

Ein Krankenkassenbericht zeigt: Frauen erhalten häufiger moderne Antibabypillen – mit höherem Thrombose-Risiko. Auch Demenz- und Suchtkranke werden oft falsch behandelt.

Grollen im Darm

Milch verträgt, wer ein Mutant ist: Dank einer Genveränderung begann der Menschvor 7000 Jahren, sich an Laktose zu gewöhnen

Fortpflanzung: Aus schwierigen Verhältnissen

Carl Djerassi arbeitet an der Trennung von Sex und Fortpflanzung. Als "Vater der Antibabypille" läutete er in den 60er Jahren die sexuelle Revolution ein. Heute greift er als Schriftsteller die ethischen Probleme und die neuen Tabus der modernen Reproduktionsmedizin auf.

Mutter werden ist doch schwer

Bei dem Gedanken, eines Tagesschwanger zu sein, habe ich mir lange Zeit eingebildet, ich würde im Alter von etwa 31 oder 32 Jahren meine Antibabypillen einfach aus dem Fenster werfen.

Macht die Pille Brustkrebs?: Nur ein falscher Alarm

Die Nachricht ist beunruhigend für jene vier Millionen Frauen in der Bundesrepublik, die täglich die Antibabypille schlucken, und dies oft über viele Jahre ohne Unterbrechung.

Erforscht und erfunden

Sollte die Antibabypille für den Mann doch noch Wirklichkeit werden? Anlaß zu dieser Spekulation hat die Entdeckung eines Hormons – Inhibin genannt – am kalifornischen Salk Institute gegeben.

Pro Contra

7. Die Pille ist in irgendeiner ihrer verschiedenen möglichen Zusammensetzungen für jede Frau gut verträglich. Nebenwirkungen gibt es kaum.