: Antike

© A. Dagli Orti/De Agostini/akg

Sterbehilfe: "Wer schön nicht mehr kann leben"

Darf man einem Todkranken Sterbehilfe leisten? Der aktuelle Streit darum hat eine Vorgeschichte, die bis in die Antike zurückreicht.

Kartografie: Als die Welt noch ein Schlauch war

Antike Kartografen pressten die Erde auf einen schmalen Streifen von fast sieben Metern Länge. Trotzdem lässt sich diese Karte heute noch recht einfach lesen.

Antike: Elefanten, Pfeffer und auch Öl

Eine Papyrusurkunde zum Indienhandel aus dem zweiten Jahrhundert erzählt vom internationalen Warenaustausch in der Antike.

© Silvio Knezevic

Grünkohl-Pasta: König aus Deutschland

Grünkohl gilt als deutsches Superfood. Dabei wurde er schon in der Antike kultiviert. In dieser Pasta wird er mit Tomaten und Ziegenfrischkäse zum mediterranen Kulturgut.

© Airs Messinis/AFP/Getty Images

Altertum: Die Antike, das nächste Fremde?

Gerade die antike Literatur bildet einen festen Bezugspunkt in unserer Welt. Noch immer hilft sie uns, die Gegenwart zu verstehen.

© Thomas Goldschmidt/Badisches Landesmuseum

Antike Kultur: Die Top-Checker der Antike

In der Antike gehörten die Etrusker zu den großen Mächten im Mittelmeerraum. Eine ausgeklügelte Stadtplanungs- und Handelsstrategie verhalf den Römern zum Aufstieg.

Palmyra: Im Reich des Löwen

Das syrische Palmyra zählt zu den größten Schätzen der Antike. Der "Islamische Staat" sprengte die Tempel, dann eroberte Assad die Stadt zurück. Eine Reise

© Amrai Coen

Palmyra: Im Reich Assads

Palmyra in Syrien ist ein Schatz der Antike. Der IS sprengte die Tempel, dann eroberte Assad den Ort. Eine Reise zu Menschen, die mitten im Krieg um alte Steine kämpfen

© Hulton Archive/Getty Images

Beat the Prof!: Was waren Neros letzte Worte?

Cäsar und Kleopatra sorgten für das Rom in Romanze. Was blieb von ihrer Liebe? Und wer waren eigentlich die Heloten? Ein Professor, neun Fragen zur Antike. Beat the Prof!

Syrien: IS sprengt Grabtürme in Palmyra

Weitere Monumente der antiken Stadt sind von Dschihadisten zerstört worden. Die Behörden beklagen die Verwüstung der "schönsten und am besten erhaltenen" Bauwerke.

© Kurt Vinion/Getty Images

20. Jahrhundert: Und morgen sind wir Geschichte

Archäologen gelten als Experten für die Antike. Doch sie graben auch an der Berliner Mauer oder alten Kraftwerken – und suchen nach Relikten der jüngsten Vergangenheit.

© Cristina Arias/Cover/Getty Images

Livia Drusilla: Eine Frau herrscht hinter Roms Kulissen

Livia Drusilla ist nicht nur Augustus' Ehefrau. Durch geschicktes Netzwerken ebnet sie den Weg für eine Herrscherdynastie. Am Ende werden sie und ihr Mann gar zu Göttern.

Kaiser Augustus: Drei-Kind-Politik

Um seine Herrschaft zu sichern, griff Augustus mit strengen Sittengesetzen ins Private ein. Er selbst hielt sich am allerwenigsten an die Vorschriften.

© Heribert Pohl/CC BY-SA 2.0

Römisches Reich: Octavian, der brutale Retter

Kaiser Augustus begründete das römische Kaisertum. Grausam war er und doch für viele ein Erlöser aus der Not. Seine Untertanen schwankten zwischen Furcht und Verehrung.

Kaiser Augustus: Griff nach der Weltmacht

Augustus dehnte die römische Herrschaft weiter aus als alle seine Vorgänger. Kein Meer war zu groß, kein Fluss zu tief, um den Machthunger des Kaisers aufzuhalten.

Nächste Seite