: Aphorismus

© Courtesy of the Ministero Beni e Att. Culturali/Scala/bpk

Leonardo da Vinci: Im Universum des Meisters

Neue Bücher, große Ausstellungen – eine Vorschau auf das Jubiläumsjahr. Dazu einige Aphorismen von Leonardo da Vinci

© Miguel Medina/AFP/Getty Images

#1Buch1Satz: Und Twitter glänzt

Der überwältigende Erfolg der ZEIT-ONLINE-Aktion #1Buch1Satz zeigt, wie nah Dichtung und Verdichtung zusammenliegen. Hier versammeln wir die besten Tweets zum Hashtag.

NeinQuarterly: #Weltschmerz ist sein Held

Philosophie in 140 Zeichen: Mit abgründigen Aphorismen das Leben sezieren – so wurde der Germanistikprofessor Eric Jarosinski zum Twitter-Star.

APHORISMEN

Memoiren: Ach, Preußen!

Wolf Jobst Siedlers Memoiren, Band 2 – Aphorismen und Einsichten eines Überlebenskünstlers

Kabarett nach dem Kabarett: "Biagn oder Brechn": Alles bääh!

Als es mit den Protestsongs vorbei war, die Lehrstücke nicht mehr funktionierten und die Aphorismen ihr Dasein als Kalendersprüche fristeten; als die Groteske nicht mehr übertrieb, das Kabarett als "Lach- und Schießgesellschaft" sein Pulver verschossen hatte und ein Volk von Manta-Fahrern über Kohl-Witze lachte, stieg der Passauer Kabarettist Siggi Zimmerschied vom Brettl, tätschelte die Köpfe seiner Zuschauer, lächelte betäubt, schnitt uns eine Biertrinker-Fratze und sprach mit schwerer Zunge: "Mir san doch alle a bissl gleich.

Uraufführungen in München: Franken ist eine Strafe Gottes

In Fitzgerald Kusz’ neuem Gedichtband "Bräisälä" (Bröselchen) gibt es neben japanischen Haikus, fränkischen Miniaturen, Nürnberger Aphorismen und anderen Petitessen auch einen Vierzeiler über die "Liebe".

Zeitmosaik

Diese apokalyptische Phantasie des Physikers und großen Schriftstellers Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799) finden wir in der eben erschienenen, eigenwilligen Anthologie "Der Weisheit eine Gasse – Klassische Aphorismen, gesammelt von Friedrich Prinz", des Deutschen Taschenbuch Verlages (Band 2214).

Zeitmosaik

Wir finden diese Aphorismen, "Gedanken eines Jahres (um 1948)", in dem Band Ernst Meister: "Prosa, 1931 bis 1979", den Andreas Lohr-Jasperneite als 60.

Hohe Schule der Einsamkeit

Aus den Anfängen eines großen Schriftstellers: Thomas Bernhards frühe Prosa-Skizzen, Kurz-Erzählungen, poetische Miniaturen und Aphorismen "In der Höhe"

Kleine Prosaformen: Kurz und gut

Die wichtigste Frage in Botho Strauß’ Buch "Paare Passanten" gilt, in verschiedenen Variationen, den Bedingungen und Voraussetzungen schriftstellerischer Arbeit im Medienzeitalter.

Zeitmosaik

Aus dem Band von Richard Salis "Marginalien". Hier sind einige der Aphorismen gesammelt, die Salis in den Jahren 1969 bis 1986 in der von ihm herausgegebenen "reutlinger drucken", einem zeit- und kulturkritischen Blatt, veröffentlicht hat.

Nachdenken über Kultur: Sinnvolles Tun

Was Marie von Ebner-Eschenbach vom Aphorismus meint, daß er nämlich das letzte Glied einer langen Gedankenkette darstelle, kann auch vom "Schlagwort" gelten – wenn es stringente Überlegungen zusammenfaßt und in Konkretionen "aufgefächert" werden kann; wenn es von einem "Kopf" formuliert ist, so daß man etwas vom Kopf auf die Füße zu stellen vermag.

Zu den Aphorismen

Gabriel Laub wurde im Jahre 1928 im polnischen Bochnia geboren, nicht weit von Krakau. Von 1939 bis 1946 lebte er mit seinen Eltern in der Sowjetunion, davon 16 Monate in Verbannung am Ural und fünf Jahre im zentralasiatischen Samarkand.

Verlegerlatein

Unter dem Titel "Verlegerlatein" haben wir in der Literatur-Beilage der ZEIT zur Buchmesse (ZEIT Nr. 42 vom 11. Oktober 1985) Aphorismen und Notizen veröffentlicht aus einem schönen Buch von Peter Schifferli.

Walter Helmut Fritz: Lyriker als Prosa-Dichter

Neben Romanen und Kurzprosa entstanden zahlreiche Sammlungen mit Gedichten und Prosagedichten. Und 1964 brachte der Autor auch einen Band subtil sondierender Aphorismen mit dem Titel "Zwischenbemerkungen" heraus, in dem sich diese Eintragung findet: "Die Worte zögerten, sie wurden schwächer, aber vergingen nicht, das heißt, sie vergingen, aber der Übergang in die Stille vollzog sich so unmerklich, daß man nachher, wenn man genau hinhörte, die Stille für eine Versammlung von Worten halten konnte, die sich von einem abwandten.

Zeitmosaik

Wieslaw Brudzinski: "Katzenköpfe"; aus dem neuen Band der "Polnischen Bibliothek" bei Suhrkamp: "Bedenke, bevor du denkst", 2222 Aphorismen, Sentenzen und Gedankensplitter der letzten hundert Jahre; aus dem Polnischen und herausgegeben von Karl Dedecius (322 Seiten, 32,– Mark).

Leichtathletik: Zehnkämpfer in dünner Luft

Die Deutschen sind unschlagbar, wenn sie nicht siegen müssen. Aus einem solchen Aphorismus ließe sich gewiß mehr machen. Einstweilen soll er nur dazu dienen, das Dilemma der Zehnkämpfer im Deutschen Leichtathletik-Verband zu veranschaulichen.

Kritik in Kürze

"In diesem Lande ist das Leben lustig! Wohin du schaust: Lachende Dritte – Aphorismen", von Nikolaus Cybinski. Das erste Aphorismen-Buch von Cybinski (Jahrgang 1936; Lehrer in Lörrach) erschien 1979 (ZEIT, 16.