: Arbeitsmarkt

© Christof Stache/AFP/Getty Images

Migration: "Deutsche Arbeitskräfte gewinnen"

Kosten und Nutzen von Migration lassen sich kaum exakt berechnen, sagt Ökonom Herbert Brücker. Doch "es müsste mit dem Teufel zugehen", wenn Deutschland nicht profitiere.

Mindestlohn: Risiko Ostdeutschland

Ab sofort gibt es in Deutschland einen gesetzlichen Mindestlohn. 3,7 Millionen Arbeitnehmer bekommen mehr Geld. Welche Folgen hat das für den Arbeitsmarkt?

© dpa

Mindestlohn: Einmal Hartz IV, immer Hartz IV

Die Debatte um den Mindestlohn verdeckt die viel größeren Probleme auf dem Arbeitsmarkt. Sie zu lösen ist weitaus schwieriger. Die Politik versucht es nicht einmal.

Fachkräftemangel: Zurück nach Bayern!

Mit der Initiative "Return to Bavaria" holt Bayern Fachkräfte aus dem Ausland wieder nach Süddeutschland. Vermittelt werden die Expatriates an die heimische Wirtschaft.

Mindestlohn: Der Mindestlohn kann kommen

Deutschland ist gut auf eine gesetzliche Lohnuntergrenze vorbereitet, heißt es in einer neuen Studie. Nur die Ausnahmen würden zum Missbrauch einladen.

Amazon: Der unterschätzte Streik

Seit mehr als einem Jahr bestreikt ver.di Amazon. Was der Öffentlichkeit kaum noch auffällt, könnte sich am Ende als erfolgreiche Strategie gegen den Konzern entpuppen.

Blog Herdentrieb: Aufschwung ohne Ende

Die deutsche Wirtschaft brummt und es gibt keine Anzeichen, dass der Boom so schnell nachlassen wird. Mittlerweile ist die deutsche Wirtschaft einigermaßen krisenfest.

Altersarbeit: Wenn die Rente nicht reicht

Die Erwerbsquote von Menschen über 60 hat sich in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt, wie unsere Infografik zeigt. Bei Frauen ist der Anstieg besonders stark.