: Arnold Gehlen

© Mehmet Kaman/Anadolu Agency/Getty Images

Neue Rechte: Der Riss zwischen uns

Zwei intellektuelle Freunde diskutierten einst alle Weltprobleme. Dann trennten sich ihre Wege, weil einer von ihnen zur Neuen Rechten ging. Ein Briefwechsel zum Abschied

© Zuzanna Kaluzna

Leif Randt: Im All liegt das Paradies

Im Maschinenraum der künftigen Menschheit: Leif Randts Roman "Planet Magnon" erzählt in einer kühlen, sachlichen Sprache von einer neuen Gesellschaftsutopie.

E S S A Y : Die Krise des Konservatismus

Eine Grundströmung westlichen Denkens droht zu verschwinden - nicht nur zum Schaden der CDU. Die Christdemokraten haben die konservativen Traditionen nicht zeitgemäß fortentwickelt. Sie schwanken zwischen gestrigem Nationalismus und eilfertiger Modernisierung. Gerade in der enthemmten Markt- und Spaßgesellschaft gibt es allen Anlass, über die Perspektiven konservativer Politik nachzudenken

Stabilisierung nach rückwärts?

Der Begriff entstammt der Sozialphilosophie Arnold Gehlens; „Stabilisierung nach rückwärts“ wird in ihr als kategorischer Imperativ des Menschen und der Gesellschaft gedeutet.

Verfall und Ende des öffentlichen Lebens: Krähwinkels große Stunde

Erst in der Fremde erweist sich, wie buntscheckig die Welt ist, sagt Montesquieu in seinen Lettres persanes 1721. Indem er alles Gewohnte ironisch ausleuchtete, bereitete dieser epochale Literaturerfolg seine Leser auf einen Kulturschock vor, den die Moderne für Europa bereithielt.

Das Ethos der engagierten Distanz

Ein Gelehrtenleben, ein deutsches Schicksal im 20. Jahrhundert: Helmuth Plessner stammte aus gutbürgerlichem Hause; er wurde 1892 als Sohn eines Sanitätsrats in Wiesbaden geboren.

Zeitmosaik

Manche Leser werden, selbst zu den Menschen gehören, die das dolce fair niente bloß noch in der Badewanne erleben können, die so etwas ist wie eine umgekehrte Insel: aus Wasser bestehend, brechen sich an ihrem Rande die geräuschvollen Stürme des Festlandes.

Ist die Geschichte am Ende?

Eine merkwürdige Gemeinschaft von Diagnostikern der „Posthistoire“ / Von Iring Fetscher

Kleines Glück und große Politik

Die CDU und die CSU haben sich im letzten Jahr um mancherlei gestritten, um Einfluß und Macht, um den Kanzlerkandidaten, zuletzt sogar um das Glück.

Hüben und drüben: Arnold Gehlens Kraut und Rüben

Im Mitteilungsblatt des Rheinisch-Westfälischen Verleger- und Buchhändlerverbands wurde unlängst ein Festvortrag veröffentlicht, den der Soziologe Arnold Gehlen, Professor an der Technischen Hochschule in Aachen, vor den Mitgliedern dieses Verbandes gehalten hat.