: Astronaut

© Paolo Nespoli/ESA/NASA/Getty Images

Raumfahrt: Nasa öffnet ISS für Weltraumtouristen

Ab 2020 sollen auch Amateure zur Internationalen Raumstation fliegen. Kosten für den Hin- und Rückflug? 58 Millionen Dollar – plus Aufschlag für das Leben an Bord.

© Anne Gerdes für DIE ZEIT

Nasa: Zurück auf den Mond

Binnen fünf Jahren sollen wieder Amerikaner den Mond betreten. So will es die US-Regierung. Nun muss die Nasa neue Geräte entwickeln. Wieder einmal.

© akg images

Weltraumfotos: Die Erd’ ist aufgegangen

Die Apollo-Mission war 1969 ein kosmischer Perspektivwechsel: Weltraumfotos ermöglichten einen Blick auf unsere zerbrechliche Erde. Dabei war das Motiv längst bekannt.

© NASA/Newsmakers

Mond: Auf der Suche nach dem Schrott

Ausgebrannte Raketenstufen, Landefähren und ein Mondauto: 200 Tonnen Schrott liegen auf dem Mond. Zeit, sie zu sichten, findet ein deutsches Unternehmen.

© Vincent Fournier, courtesy The Ravestijn Gallery

Space-Utopia: Wo Science Fiction zur Realität wird

Posierende Kosmonauten, Antennenfelder, Reinräume: Vincent Fournier ist der Raumforschung verfallen. Zehn Jahre lang fotografierte er, wie Menschen das All erobern.

© Karim Sahib/AFP/Getty Images

Michio Kaku: "Ja, die Sonne stirbt. Na und?"

Die Zukunft der Menschheit liegt im Weltraum, schreibt der Physiker Michio Kaku in seinem Buch "Abschied von der Erde". Wie stellt er sich die Besiedlung des Alls so vor?

© Marion von der Mehden/Warner Bros.

"Rocca verändert die Welt": "Adrenalin find ich toll"

Die Heldin in "Rocca verändert die Welt" ist eine moderne Pippi Langstrumpf. Im Interview spricht ihre Darstellerin Luna Maxeiner über Mobbing, Mut und Greta Thunberg.

© Sastind/Photoshot/dpa

Raumsonden: Die wahren Helden des Alls

Sie können fast alles besser und sind genügsamer als jede Astronautin oder jeder Astronaut: unbemannte Raumsonden. Sie sind die überlegenen Raumreisemaschinchen.

© Shamil Zhumatov/Reuters

Raumfahrt: Alexander Gerst zurück auf der Erde

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist nach sechs Monaten in der Internationalen Raumstation ISS wieder zurück. Seine Sojus-Kapsel landete am Morgen in Kasachstan.

Alexander Gerst: Alex’ Sendung mit der Maus

Alexander Gerst will auf der ISS bald schwerelos schwimmen. Klingt nach Spaß. Doch bei der Weltraumforschung soll es um mehr gehen. Bloß: Um wie viel mehr eigentlich?