: Atheismus

© Doreen Reinhard für ZEIT ONLINE
Serie: Überland

Atheismus: Die gottloseste Gegend der Welt

Ein Schlagerpaar aus Sachsen hat eine Kapelle gebaut. Darin gibt es weder Kreuze noch Altar. Es ist eine Geschäftsidee für Brautpaare im atheistischen Osten.

© Lionel Vadam/L'Est Republicain/Photopqr/dpa

Frankreich: Werte vermitteln. Aber wie?

Die französischen Politiker wollen Sicherheit. Die Überwachungsspirale hoch zu schrauben, genügt nicht. Es müssen allen die Werte der Republik vermittelt werden. Nur wie?

©Matthew Lloyd/Getty Images
Serie: Wer's glaubt

Religion: Glauben Sie, was Sie wollen?

Wie nähert man sich dem Thema Religion? Was heißt es, gläubig zu sein? Leidet Deutschland an Religionsschwund? Ist auch Atheismus eine Religion? Fragen an die Leser

Atheismus: Jubeln ohne Gott

Gemeinschaft erleben, Spaß haben, Gutes tun: In England feiern Atheisten die Sonntagsmesse. Die Schar der Anhänger wächst, angeblich schneller als in anderen Kirchen.

B E R L I N E R   S P D : Lieber den Bock als Gärtner

Aus lauter Atheismus öffnet die Berliner SPD dem Islamismus die Tür - In Berlin darf eine islamische Vereinigung selbst dann ihren Religionsunterricht in staatlichen Schulräumen abhalten, wenn die Islamlehrer "in Einzelfragen aus religiösen Gründen" Auffassungen vertreten, die von der Verfassung abweichen

Rap: Atheismus rappt!

Baba Brinkman provoziert das bibeltreue Amerika mit Darwin-Shows. Ein Gespräch über Gott, die Evolution und Sex in Texas.

Einsiedler in China: Die Vermessung des Ichs

Ihr Land ist laut und schnell, und viele Chinesen bewundern wieder Menschen, die sich für die Stille entschieden haben. Eine Reise zu den Eremiten der Berge.

Zeitspiegel

In ihrer Atheismus-Propaganda scheuen die Sowjets vor keiner Geschmacklosigkeit zurück. Als abschreckende Beispiele amerikanischer „Religion“ werden im Leningrader „Museum zur Geschichte von Religion und Atheismus“ in der ehemaligen Kazan-Kathedrale Bilder von Kardinal Spellman und Charles Manson gezeigt – von zwei Männern, die nichts miteinander gemein haben.

ZEITSPIEGEL

„Mächtige Nationen haben die Pflicht, den weniger begünstigten Völkern soziale, technische und wirtschaftliche Hilfe zu leisten, damit diese dem Atheismus der Armut entrinnen; denn die Armut kann Atheisten aus uns allen machen.

Der Hunger bleibt

Seit langem sind die Papst-Reisen zu Ritualen erstarrt. Gleich hinter der Gangway kniet er nieder und küßt den Boden. Es folgen Massen-Messen im Freien, Gespräche mit dem Klerus und harsche Belehrungen: gegen Abtreibung und materialistischen Atheismus, gegen die Theologie der Befreiung und die marxistischen Abweichler in der Soutane, für Geduld, Nächstenliebe und soziale Gerechtigkeit.

Atheismus auf dem Dorfe

„Gelegentlich einer Registrierung der Bevölkerung wurden die Registrierten genötigt, auch die Zugehörigkeit zu den Glaubensgemeinschaften anzugeben.

ZU EMPFEHLEN

ES ENTHÄLT Reflexionen über den Aberglauben, den Atheismus, das Eigentum, die Gleichheit, das Gute, über Ignatius von Loyola, den Krieg, die Religion, die Seele, über Todesurteile, Unduldsamkeit, Willensfreiheit und noch einiges andere aus Voltaires „Dictionnaire philosophique portatif“.