: Athen

© Petros Giannakouris/AP/dpa

Lesbos: Überleben in Moria

Mehr als 9.000 Menschen auf engem Raum und mit schlechter medizinischer Versorgung: Auf Lesbos kann man sehen, wie europäische Flüchtlingspolitik scheitert.

© SWR/Olga Runyova

Teodor Currentzis: Nur nicht tot sein

Teodor Currentzis gilt als Erlöser der klassischen Musik. Jetzt ist er Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters – und weckt große Erwartungen.

© Larry Washburn/plainpicture

Finanzmarkt: Eine Zukunft ohne Geld

Märkte und Preise sorgen dafür, dass Güter und Aufgaben verteilt werden. Je besser Algorithmen diese Verteilung übernehmen, desto bedeutungsloser wird das Geld.

© Philipp Meuser & Kolja Warnecke

Griechenland: Ein Land im Do-it-yourself-Modus

In acht Jahren der Krise sind in Griechenland viele Initiativen der Selbsthilfe entstanden. Häufig greift man dabei auf alte Traditionen zurück, wie unsere Bilder zeigen.

© Stefan Nimmersgern

Adele Neuhauser: "Ich war mein eigener Feind"

Als Kind und Jugendliche versuchte Adele Neuhauser, sich das Leben zu nehmen. Die Selbstverletzungen endeten, als sie lernte, sich vom Leben umarmen zu lassen.

© Loulou d’Aki/Agence VU für DIE ZEIT

Athen: Salatbar oder Cocktailbar?

Barkeeper weisen den Weg durch die Nacht: Unsere Autorin entdeckt Cocktails aus Salat, trifft Alchemisten und wählt eine von sieben Todsünden.

© Loulou d'Aki für DIE ZEIT

Nationaltheater Athen: Sie kennen nur die Krise

Jung, gut ausgebildet, arbeitslos: Am Athener Nationaltheater lässt sich beobachten, wie sich in Griechenland eine ganze Generation darin einrichtet, arm zu sein.

© Andreas Solaro/AFP/Getty Images

Griechenland: Erst die Nation, dann Europa

Das Rettungsprogramm für Griechenland hat in acht Jahren auch die EU verändert. Nationale Interessen setzen sich durch – auch wenn das die Zukunft Europas gefährdet.