: Augusto Pinochet

Strafverfolgung: Hoffen auf Gerechtigkeit

Die Verhaftung des chilenischen Ex-Diktators Augusto Pinochet in London 1998 war ein Sieg der internationalen Strafverfolgung. Heute steht sie wieder unter starkem Druck.

© Rodrigo Garrido/Reuters

Chile: Endstation Reichtum

Chile gilt als Vorzeigeland: Die Wirtschaft wächst, Unternehmer haben Sicherheit, junge Menschen wollen Millionäre werden. Doch der Neoliberalismus hat viele Makel.

© Cristóbal Olivares

Chile: Was ist aus dir geworden, Camila?

Die Studentenführerin Camila Vallejo war die Ikone einer weltweiten Protestbewegung. Jetzt sitzt sie im Parlament, und draußen kämpfen Studenten gegen ihre Politik.

Film "¡No!": Mit Werbesprüchen gegen Pinochet

Der Film "¡No!" des chilenischen Regisseurs Pablo Larraín beschreibt eine unglaubliche Geschichte: Wie Augusto Pinochet mithilfe einer Werbekampagne entmachtet wurde.

© Max Rossi/Reuters

Missbrauch in der Kirche: Wie ein Tritt ins Gesicht

Mehrere Opfer sexuellen Missbrauchs durch Priester klagen Franziskus an. Dem Papst seien alte Seilschaften wichtiger als die versprochene rückhaltlose Aufklärung.

© Amr Abdallah Dalsh/Reuters

Ägypten: Schmutziger Krieg gegen die Jugend

In Ägypten verschwinden junge Oppositionelle. Sie werden von der Staatssicherheit entführt, manche ermordet wie zu Zeiten der Militärdiktatur in Chile.

"Der Perlmuttknopf": Ein Meer, ein Massengrab

In "Der Perlmuttknopf" erzählt Patricio Guzmán von Patagonien und aussterbenden Wasservölkern. Und rekonstruiert minutiös ein Verbrechen an 1400 Menschen unter Pinochet.

© Claus Hecking

Colonia Dignidad: Ausspannen im Folterlager

In der chilenischen Colonia Dignidad regierte jahrzehntelang der Terror eines deutschen Sektenführers. Heute hoffen die traumatisierten Dorfbewohner auf Touristen.

P I N O C H E T : Der unbesiegte Sieger

Siebzehn Jahre lang, vom Militärputsch 1973 bis zur Rückkehr zur Demokratie 1990, hatte er sein Land blutig unterdrückt. Jetzt hat Chiles Oberstes Gericht die Immunität Augusto Pinochets aufgehoben; dem 84-Jährigen soll der Prozess gemacht werden. Was bleibt vom Diktator? Ulrich Ladurner hat sich unter Freunden und Weggefährten des Generals umgehört. Sie verstehen nicht, was die Welt ihrem Idol vorwirft: Er habe doch nur seine Pflicht getan und Chile vor den Roten gerettet.

Chile: Pinochets Putsch, Deutschlands Furcht

Vor genau 40 Jahren nahm die Bundesregierung endlich einige Pinochet-Flüchtlinge auf. Wochenlang hatte die sozialliberale Koalition zuvor alle Mahnungen ignoriert.