: Auktionshaus

Auktionen: Ihr Zuschlag, bitte!

Versteigerungen gelten als transparent. Tatsächlich stiften Auktionshäuser Verwirrung über die Preise, auch aus eigenem Interesse.

© Tolga Akmen/AFP/Getty Images

Kunstgeschichte: Schaut auf diese Kugel!

Sie denken, Sie wissen alles über das teuerste Gemälde der Welt? Sicher? Eines wurde nämlich über den 450 Millionen Dollar für "Salvator Mundi" vergessen: der Heiland.

© Tolga Akmen/Getty Images

"Salvator mundi": "Das Geld ist verbrannt"

Warum bezahlt jemand 450 Millionen für ein Gemälde, das nur vielleicht von Leonardo da Vinci stammt? Eine Machtgeste, sagt der Kunstwissenschaftler Wolfgang Ullrich.

Auktionen: Feilschen, aber nicht zahlen

Viele Kunstwerke erzielen Rekordpreise bei Auktionen. Aber nicht jeder erfolgreiche Bieter will die volle Summe auch wirklich bezahlen.

Museen: Die goldenen Teelöffel der Demokratie

In Berlin schlossen sich 34 deutsche Museen und Organisationen zu einem Verbund zusammen. In ihrem "Hambacher Manifest" fordern sie, mehr Freiheitsgeschichte zu wagen.

Gemälde: Verborgene Zeichen

Ganz selbstverständlich zeigen Auktionshäuser heute auch die Rückseiten von Gemälden. So lässt sich die Geschichte der Bilder erzählen.

Kunstmarkt: "Alles ist noch viel zu günstig"

Warum ist deutsche Kunst gerade so teuer? Warum lieben Chinesen und Amerikaner Gerhard Richter? Dirk Boll vom Auktionshaus Christie's hat darauf ganz einfache Antworten.