: Ausbildungsstelle

© Elke Meitzel/​Cultura/​plainpicture

Ausbildung: Die digitale Kauffrau

Schuhe bestellen im Netz – das hat die Arbeit im Handel verändert. Bald gibt es daher eine neue Ausbildung zum E-Commerce-Kaufmann. Ist das modern oder kommt das zu spät?

Medienjobs: Der Mediennachwuchs auf der Suche

Die Medienbranche ist trotz vermeintlicher Krise und dem damit verbundenen Arbeitsplatzabbau bei jungen Leuten hoch im Trend. Allein in NRW gibt es über 50 medienspezifische Studiengänge und Medienunternehmen bekommen auf ihre wenigen Ausbildungsstellen hunderte Bewerbungen. Auf der "Generation M", einem speziellen Fachkongress für den Nachwuchs, geht es deshalb um die Frage: Wo gibt es noch Chancen auf dem umkämpften Medienarbeitsmarkt?

Medienjobs: Der Mediennachwuchs auf der Suche

Die Medienbranche ist trotz vermeintlicher Krise und dem damit verbundenen Arbeitsplatzabbau bei jungen Leuten hoch im Trend. Allein in NRW gibt es über 50 medienspezifische Studiengänge und Medienunternehmen bekommen auf ihre wenigen Ausbildungsstellen hunderte Bewerbungen. Auf der "Generation M", einem speziellen Fachkongress für den Nachwuchs, geht es deshalb um die Frage: Wo gibt es noch Chancen auf dem umkämpften Medienarbeitsmarkt?

ausbildungsstellen: Lehre mit Stigma

Weil viele Betriebe gar nicht mehr ausbilden, springt der Staat ein – eine zweifelhafte Hilfe Von Karsten Polke-Majewski

Medienjobs: Der Mediennachwuchs auf der Suche

Die Medienbranche ist trotz vermeintlicher Krise und dem damit verbundenen Arbeitsplatzabbau bei jungen Leuten hoch im Trend. Allein in NRW gibt es über 50 medienspezifische Studiengänge und Medienunternehmen bekommen auf ihre wenigen Ausbildungsstellen hunderte Bewerbungen. Auf der "Generation M", einem speziellen Fachkongress für den Nachwuchs, geht es deshalb um die Frage: Wo gibt es noch Chancen auf dem umkämpften Medienarbeitsmarkt?

Medienjobs: Der Mediennachwuchs auf der Suche

Die Medienbranche ist trotz vermeintlicher Krise und dem damit verbundenen Arbeitsplatzabbau bei jungen Leuten hoch im Trend. Allein in NRW gibt es über 50 medienspezifische Studiengänge und Medienunternehmen bekommen auf ihre wenigen Ausbildungsstellen hunderte Bewerbungen. Auf der "Generation M", einem speziellen Fachkongress für den Nachwuchs, geht es deshalb um die Frage: Wo gibt es noch Chancen auf dem umkämpften Medienarbeitsmarkt?

Medienjobs: Der Mediennachwuchs auf der Suche

Die Medienbranche ist trotz vermeintlicher Krise und dem damit verbundenen Arbeitsplatzabbau bei jungen Leuten hoch im Trend. Allein in NRW gibt es über 50 medienspezifische Studiengänge und Medienunternehmen bekommen auf ihre wenigen Ausbildungsstellen hunderte Bewerbungen. Auf der "Generation M", einem speziellen Fachkongress für den Nachwuchs, geht es deshalb um die Frage: Wo gibt es noch Chancen auf dem umkämpften Medienarbeitsmarkt?

Medienjobs: Der Mediennachwuchs auf der Suche

Die Medienbranche ist trotz vermeintlicher Krise und dem damit verbundenen Arbeitsplatzabbau bei jungen Leuten hoch im Trend. Allein in NRW gibt es über 50 medienspezifische Studiengänge und Medienunternehmen bekommen auf ihre wenigen Ausbildungsstellen hunderte Bewerbungen. Auf der "Generation M", einem speziellen Fachkongress für den Nachwuchs, geht es deshalb um die Frage: Wo gibt es noch Chancen auf dem umkämpften Medienarbeitsmarkt?

Medienjobs: Der Mediennachwuchs auf der Suche

Die Medienbranche ist trotz vermeintlicher Krise und dem damit verbundenen Arbeitsplatzabbau bei jungen Leuten hoch im Trend. Allein in NRW gibt es über 50 medienspezifische Studiengänge und Medienunternehmen bekommen auf ihre wenigen Ausbildungsstellen hunderte Bewerbungen. Auf der "Generation M", einem speziellen Fachkongress für den Nachwuchs, geht es deshalb um die Frage: Wo gibt es noch Chancen auf dem umkämpften Medienarbeitsmarkt?

Medienjobs: Der Mediennachwuchs auf der Suche

Die Medienbranche ist trotz vermeintlicher Krise und dem damit verbundenen Arbeitsplatzabbau bei jungen Leuten hoch im Trend. Allein in NRW gibt es über 50 medienspezifische Studiengänge und Medienunternehmen bekommen auf ihre wenigen Ausbildungsstellen hunderte Bewerbungen. Auf der "Generation M", einem speziellen Fachkongress für den Nachwuchs, geht es deshalb um die Frage: Wo gibt es noch Chancen auf dem umkämpften Medienarbeitsmarkt?

ABC-Züge: Mit Pflaster und Aktivkohle

Neunzehn Feuerwehrleute haben ihre Arbeits- und Ausbildungsstellen für eine Woche verlassen und sind ins abgelegene Schönböken aufs flache schleswig-holsteinische Land gezogen.

AUFSTIEG • JOB • VERDIENST

Fast die Hälfte aller Ausbildungsstellen in der deutschen Wirtschaft ist nicht besetzt Nach Meinung der Industrie besteht auch keine Aussicht darauf, daß diese Lücke geschlossen wird.

Zeitraffer

Der Lehrlingsmangel in der Wirtschaft der Bundesrepublik ist nach wie vor sehr groß. Wie von der Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung in Nürnberg mitgeteilt wurden, waren Ende April 1963 insgesamt 228 176 Ausbildungsstellen im Bundesgebiet außer Bayern unbesetzt.

Drang zum Kaufmann

Laute Klage wird schon seit Jahren über den immer schlimmer werdenden Lehrlingsmangel geführt. Eindrucksvolle Zahlen über unbesetzte Ausbildungsstellen jagen einander.

Auf einen Blick ...

Für Industrie und Handwerk wird es von Jahr zu Jahr schwerer, genügend Lehrlinge zu finden. Schon im vergangenen Jahr waren 99 300 Ausbildungsstellen für Jungen und 39 600 Lehrstellen für Mädchen unbesetzt geblieben.