: Ausstellung

© The Pollock-Krasner Foundation, Inc./VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Jackson Pollock: "Es gab keinen Zufall für ihn"

Jason McCoy ist Galerist – und Neffe von Jackson Pollock. Ein Gespräch über den Künstler, dessen Ängste und Markenwerdung anlässlich einer Pollock-Ausstellung in München

© André Held

Koloniale Raubkunst: Macrons Ethik des Sammelns

Mit seinem radikalen Vorhaben zur Rückerstattung afrikanischer Kunst wirbelt der französische Präsident die Welt der Museen durcheinander. Wie weit will er gehen?

Ausstellungen: Statuen, die Polonaise tanzen

Ein OBI-Picasso, Bretter und Herrensocken, Megacitys und grauenvolle Leerstellen: Diese fünf Ausstellungen in Hamburg sind absolut sehenswert.

© Cady Noland/Axel Schneider

Cady Noland: Wer ist hier der Psychopath?

Glitzernd, böse: Das Frankfurter Museum für Moderne Kunst feiert die Amerika-Kritik der Künstlerin Cady Noland. Leider verklebt und verkitscht es dabei ihre Ambivalenzen.

© Metahaven/Courtesy 4AD/RVNG Intl.

Metahaven: YouTube auf der Seidenstraße

Das Designerkollektiv Metahaven begeistert die Kunstwelt. Jetzt sind ihre Videos und Tassen zu realen Kriegen und dem Internetwahnsinn in zwei Ausstellungen zu sehen.

© KHM-Museumsverband

Pieter Bruegel: Glotzt nicht so romantisch!

Der Renaissancemaler Pieter Bruegel liebte es derb und erdig. Trotzdem sind seine Bilder so rätselhaft, dass alle Welt sie sehen will. Eine kolossale Werkschau in Wien

© Michael Fuchs Galerie

Berlin Art Week: Drei Tage in Berlin

Während der Berlin Art Week zeigen unzählige Galerien und Museen ihre Highlights zeitgenössischer Kunst. Wie soll man sich da zurechtfinden? Wir hätten einen Plan.

© ROJA Art Collection, Buenos Aires

Nationalgalerie Berlin: Globalisierung des Bewusstseins

Die Kunst kam nie nur aus dem Westen. Deshalb war das, was hiesige Kunstmuseen zeigten, auch eine Verengung des Blicks. Die Berliner Nationalgalerie ändert das nun.

© Condé Nast

Irving Penn: Fotografien wie Erscheinungen

Selbst in seinen Stillleben suchte Irving Penn die Spur des Menschen: Die Werke des großen Fotografen stehen in der Tradition Goyas und sind jetzt in Berlin zu sehen.

"Zuhause in Altona": Heimat. Nicht Heim

Eine Künstlerin bat Kinder aus Altona, ihr Zuhause zu zeichnen. Die Bilder sind knallbunt – und bringen Erwachsene zum Nachdenken.

© London, The National Gallery

Thomas Gainsborough: Wolken, Wald und Silberhauch

Eine kleine Sensation: Erstmals sind die Bilder des Briten Thomas Gainsborough in Deutschland zu sehen. Die Hamburger Kunsthalle zeigt seine famose Landschaftsmalerei.

Fondazione Prada: Farbenfroher Faschismus

Eine Ausstellung in Mailand zeigt die Kunst aus Mussolinis Zeiten. Überraschen mag, dass auch sozialistisch-expressionistische und abstrakte Werke darunter sind.

Kunst in Frankfurt: Nach Barock kommt Punk

Jean-Michel Basquiat zog alle Register der Appropriation Art, bevor es das Wort überhaupt gab. In Frankfurt kann man sein Werk neben dem von Peter Paul Rubens bewundern.

"Göttliche Geschöpfe": Madonna in der Maske

Menschen mit Handicap stellen klassische Werke der Kirchenkunst nach. Die Ausstellung "Göttliche Geschöpfe" zeigt, warum sich Heilige und Behinderte so ähnlich sind.

Robert Longo: Angriff in Schwarz-Weiß

Er kombiniert Goya mit Eisenstein, Apple oder "Mad Men" zitieren ihn. Jetzt zeigen die Hamburger Deichtorhallen eine große Schau des New Yorker Zeichners Robert Longo.

Alex Katz: Werter Künstler!

Diese Pop-Art ist schick, schlau, und sie zahlt sich aus: Der Maler Alex Katz in der Galerie Schimming