© Peter Parks/​AFP/​Getty Images

Australien: Inferno in Down Under

  • Seit Monaten brennt es in weiten Teilen Australiens. Im Südosten des Landes sind die Feuer besonders extrem. Allein im Bundesstaat New South Wales ist bereits eine Fläche der Größe Belgiens abgebrannt. An der Küste wurde eine 250 Kilometer lange Sperrzone eingerichtet, Touristen wurden aufgefordert, das Gebiet zu verlassen. Im benachbarten Bundesstaat Victoria flüchteten Tausende Anwohnerinnen und Touristen an die Strände, um sich vor den Bränden in Sicherheit zu bringen.
  • In ganz Australien ist seit Beginn der Feuer eine Fläche von etwa zehn Millionen Hektar niedergebrannt, mehr als 2.000 Häuser wurden dabei zerstört. Mehrere Menschen wurden getötet und Millionen von Tieren und Insekten.
  • Zu Bränden kommt es in Australien jedes Jahr. Klimaforscher gehen jedoch davon aus, dass der menschengemachte Klimawandel das Ausmaß verstärkt. Aufgrund einer Dürre begannen die Feuer dieses Mal früher als sonst.