: Autismus

© Phil Dera für ZEIT ONLINE

Z2X18 in Berlin: Diesen Ideen gehört die Zukunft

Unternehmen sollten sich selbst gehören, über Autismus und psychische Krankheiten von Ärzten müssen wir uns besser informieren. Drei von zehn Visionen des Z2X-Festivals

© Jeff Pachoud/Getty Images

Höhlenmalerei: Autistische Eiszeitmaler

Realistische, dreidimensionale und detailreiche Mammuts, Löwen in voller Bewegung. Wer konnte in der Eiszeit so gut malen? Eine Archäologin glaubt: Menschen mit Autismus.

© Alexander Probst für ZEIT ONLINE

Bürgerbeteiligung: Mehr Lobbyismus, jetzt aber für alle

Bürgerbeteiligung per Los, Autismus verstehen, mentale Gesundheit: Fünf Vorschläge für eine bessere Welt, die beim Ideenfestival Z2X in Hamburg diskutiert wurden.

Autismus: Mama lernt Liebe

Trösten, spielen, zuhören: Was andere Mütter intuitiv können, musste sie mühsam üben. Birke Opitz-Kittel lebt mit Autismus – und zieht fünf Kinder groß.

© DZ

Hans Asperger: Ein guter Nazi?

Mitten in der NS-Zeit erforschte der Arzt Hans Asperger den Autismus. Heute wird darüber diskutiert, ob er für den Tod vieler seiner Patienten mitverantwortlich war.

© Greg Gayne/Netflix

"Atypical": Wenn das Feingefühl fehlt

Asperger in der Highschool-Komödie, Autismus als Unterhaltungsstoff? Netflix wagt mit der neuen Serie "Atypical" einen Tabubruch – und scheitert.

"Life, Animated": Ein Autist in Disney World

Ein bisschen viel Trickfilmromantik: Die Dokumentation "Life, Animated" erzählt von dem Autisten Owen Suskind. Fragwürdig ist vor allem die Rolle seines Vaters.

© Sean Gallup/Getty Images

"Vaxxed": Der böse Verdacht gegen das Impfen

"Vaxxed" heißt der Film, mit dem der britische Mediziner Andrew Wakefield durch deutsche Kinos tourt. Seine gefährlichen Thesen stoßen auf ein erstaunliches Echo.

Internat: Die Stillen vom Schloss

Eine Schule in Nordrhein-Westfalen nimmt Jugendliche auf, wenn ihre Eltern und Lehrer zu Hause nicht mehr weiterwissen.

"Geniale Störung": Wir alle sind so anders

Detailreich und mit viel Sympathie beschreibt Steve Silberman in seinem Buch "Geniale Störung" die Welt der Autisten – als einen Kosmos der ganz besonderen Menschen.

Autismus: "Zu spät kommt da keiner"

"Viele Asperger leben alleine. Sie mögen Routine. Da fährt man nicht einfach mal so weg", sagt Claus Blumstengel – und bietet nun Gruppenreisen für Autisten an.

© David Scheible/ Autismuszentrum Schwaben/dpa

Briefe an einen zehnjährigen Autisten

Ein Junge findet seine Diagnose peinlich. Er ist Autist. Mehr als 40 Autisten haben ihm geschrieben. Sie wollen ihm und anderen Kindern Mut machen.

© CC BY-SA 3.0 Marina Petersen

Autismus: Und wo soll er jetzt hin?

Sebastian geht seit einem Jahr nicht mehr zur Schule. Weil seine Eltern und die Hamburger Schulbehörde sich darüber streiten, was das Beste für den Autisten ist.

© Paul Warner/Getty Images

Autismus: Stellt mehr Autisten ein!

80 Prozent der Erwachsenen mit Autismus arbeiten nicht – obwohl viele gern würden. Am heutigen Welt-Autismus-Tag fordern die UN, sie mehr ins Berufsleben zu integrieren.