: Autotest

© Hersteller

Hyundai i30: Im Windschatten des Golf

Mit der dritten Generation des i30 macht Hyundai einen wichtigen Schritt nach vorn. Damit verliert das Kompaktmodell aber einen bisherigen Vorteil.

© Hersteller

Opel Insignia: Opels Flaggschiff wird noch größer

Schon der bisherige Opel Insignia überragte seine Mitbewerber. Die nächste Generation hat noch ein paar Zentimeter zugelegt. Allerdings hat die Limousine abgespeckt.

© Hersteller

Opel Adam: Mit Charme und Qualität

Unter den Kleinwagen zählt der Opel Adam als Neuwagen eher zu den teuren Modellen. Gebraucht ist der Lifestyle-Flitzer günstiger – und zu empfehlen.

© Hersteller

Suzuki Ignis: Kleinstwagen für Waldwege

Nach rund zehn Jahren kommt der Suzuki Ignis zurück. Als Micro-SUV will er das Segment der automobilen Zwerge aufmischen – auf Wunsch sogar mit Allradantrieb.

© Hersteller

Kleinwagen: Ganz schön groß für seine Länge

Mit dem Baleno will Suzuki im Kleinwagensegment überzeugen. Seine Pluspunkte sind viel Platz und eine gute Ausstattung. Ein Detail erwartet man nur in einem Sportwagen.

© Hersteller

Fiat: Ein Italo-Roadster mit japanischer Hilfe

Endlich hat Fiat wieder ein Spaßauto im Programm. Der zweisitzige 124 Spider mit Verdeck ist zwar kein richtiger Italiener, aber gerade das macht ihn besonders gut.

© Hersteller

Ford S-Max: S wie gemütlich

Der Ford S-Max ist ein bequemes Auto mit viel Platz – da macht er seinem Namen alle Ehre. So sportlich, wie das S vor dem "Max" suggerieren will, ist der Van aber nicht.

© Hersteller

Toyota Prius: Urahn der Hybride

Seit fast 20 Jahren zeigt der Toyota Prius, wie sparsam die Kombination aus Benzin- und Elektromotor sein kann. Der neuen Generation gelingt das sogar noch besser.

© Hersteller

Renault: Eine Limousine als Glücksbringer

Wer sich auf dem deutschen Markt gegen die Mittelklasse-Bestseller von VW und BMW behaupten will, muss einiges bieten. Der Renault Talisman legt sich mächtig ins Zeug.

© Hersteller

Hyundai: Er verströmt einen Hauch von Abenteuer

Ohne ein SUV im Programm geht heute gar nichts mehr: Der Fahrzeugtyp ist äußerst beliebt. Allrad ist dabei kein Muss – das zeigt auch der neue i20 Active von Hyundai.

© Hersteller

Cabrio: Ein Opel zum Angeben

VW hat den Eos eingestellt, und so gehört der Opel Cascada zu den letzten bürgerlichen Viersitzer-Cabrios. Er macht durchaus etwas her – ein Alltagsauto ist er nicht.

© Hersteller

Ford Mustang: Durstig, aber verdammt cool

Ford bietet den Mustang endlich auch in Europa an. Wir haben das Cabrio mit V8-Motor getestet: Mehr Fahrspaß für 47.000 Euro gibt es nicht.

© Hersteller

Renault Espace: Der Kasten-Van ist tot

Vor gut drei Jahrzehnten begründete der Renault Espace das Van-Segment in Europa. Nun versucht er sich an dessen Neudefinition. Weitgehend mit Erfolg.

© Hersteller

Smart Cabrio: Frischluft für zwei

Ein Jahr nach dem Coupé bringt Smart seinen Fortwo als Cabrio. Mit geöffnetem Verdeck verspricht der Zweisitzer besonders in der Stadt viel Spaß. Hält er das Versprechen?

© Hersteller

Škoda Superb: Der wahre Volkswagen

Der VW Passat entwickelt sich zum Auto des Premiumsegments. Fehlt dem Konzern also ein bezahlbarer Kombi für Familien? Nein, es gibt ja noch den Škoda Superb.

© Hersteller

Mitsubishi Space Star: Einfach Auto fahren

Autofahren bedeutet für Sie, trocken von A nach B zu kommen? Ihr Geld geben Sie lieber für etwas anderes als Autos aus? Dann sind Sie beim Mitsubishi Space Star richtig.

© Hersteller

Opel Astra: WLAN-Hotspot auf vier Rädern

In der Kompaktklasse ist Opel seit Jahren Zweiter. Die große Distanz zum VW Golf dürfte sich verringern: Im Test überzeugte der neue Astra mit ungewöhnlichen Extras.

© Hersteller

Kompaktauto: Ein bisschen Mut muss sein

Die Konkurrenz ist stark, doch der Mégane muss sich nicht hinter VW Golf und Opel Astra verstecken. Renault setzt auf ein ansprechendes Design und überraschende Extras.

© Hersteller

Mini: Ein Kleiner macht sich lang

Der Mini ist auch mit fünf Türen zu haben. Die Variante bietet etwas mehr Platz, eng ist es hinten immer noch. Die größte Schwäche ist aber eine andere.