: Avantgarde

© Andreas Jung für Galerie Ulrich Fiedler/Marcel Breuer

Marcel Breuer: Wie sammelt man Bauhaus-Möbel?

Die Designs von Marcel Breuer und Mies van der Rohe sind so populär wie nie. Doch wer sie kaufen will, steht vor heiklen Fragen der Datierung und der Bauweise.

© Alexandra Polina für DIE ZEIT

Toleranz: Bitte abrüsten, liebe Avantgarde!

Opfer von Diskriminierung erwarten Anerkennung. Aber sie sollten auch selbst toleranter sein, findet unsere Autorin – eine Meinung, die viele Menschen interessierte.

Kunstbetrug: Avantgarde unter Verdacht

Ein Geschäftsmann hat bewusst Fälschungen als Originale verkauft, urteilte das Landgericht Wiesbaden. Der Prozess zeigt, wie schwer es ist, Kunstbetrüger zu stoppen.

Fondazione Prada: Farbenfroher Faschismus

Eine Ausstellung in Mailand zeigt die Kunst aus Mussolinis Zeiten. Überraschen mag, dass auch sozialistisch-expressionistische und abstrakte Werke darunter sind.

© Ennio Leanza/dpa

Toiletten in der Kunst: Gold stinkt doch

Schon vor Marcel Duchamps "Fountain" tauchte die Toilette in der Kunst auf. Warum begeistern sich bis heute so viele Künstler für den Ort der vorletzten Dinge?

© Steve Gullick

Irmin Schmidt: "Oh! Oh! Oh! Irm, Irm, Irm!"

Die Krautrock-Gruppe Can gilt als eine der wichtigsten deutschen Bands überhaupt. Ein Gespräch über weltweiten Ruhm mit dem Mitbegründer Irmin Schmidt, der jetzt 80 wird

© of the artist and Edge of Arabia

Saudi-Arabien: Avantgarde im Wüstensand

Noch immer gilt Saudi-Arabien als Hort brutaler Repression. Doch jetzt beginnen sich viele Künstler zu wehren. Ihre Strategie: das produktive Missverständnis.

© Farouk Batiche/Reuters

Algerien: Die Avantgarde von Algier

Algerien leidet extrem unter dem Ölpreisverfall. Doch ausgerechnet Auswandererkinder kehren jetzt in ihre heruntergewirtschaftete Heimat zurück und gründen Start-ups.

© Reuters/Robert Galbraith

Konsum: Kleine Geschichte vom richtigen Leben

Die urbane Avantgarde schwelgt in hausgeröstetem Kaffee und Craft-Beer. Ist das der Ausweg aus dem entfremdeten Konsum oder einfach nur der schönere Kapitalismus?

© Albrecht Fuchs

Gerhard Richter: Ein gläubiger Zweifler

Gerhard Richter ist der bedeutendste Künstler der Gegenwart, die Nr. 1 des Kunstkompasses. Seine Bilder erzielen Rekordpreise. Sein Konzept? Kein Konzept!

Ruhrtriennale: Sinfonie der Maschinen

Boogie-Woogie im Rinderknochenstaub: Die Ruhrtriennale beginnt fulminant mit Strawinskys Skandalklassiker "Sacre du Printemps" und Louis Andriessens "De Materie".

Nächste Seite