: Bad Reichenhall

© John Macdougall/AFP/Getty Images

Ursula von der Leyen: Kampf dem Korpsgeist

Die Ministerin will die Mentalität der Bundeswehr ändern, doch bislang hat sie wenig gegen lang bekannte Probleme getan. Und die Soldaten vertrauen von der Leyen nicht.

© Hannes Magerstaedt/Getty Images

Snapchat: 11.47 Uhr: Haare geföhnt

Die Handykamera von Riccardo Simonetti läuft. Eigentlich immer. Du musst mit ihr reden wie mit einer Freundin, sagt er. Dann bist du auf Snapchat ein Star.

© Timur Emek/Getty Images

Pkw-Maut: Die Maut wird zur Farce

Für Grenzregionen werden Ausnahmen bei der Pkw-Maut gefordert – als wäre sie nicht schon kompliziert genug. Die CSU verheddert sich in ihrer Maut.

Krisendienst: "Jeder trauert auf seine Weise"

Wer kümmert sich bei Flugzeugunglücken um die Angehörigen? Klaus Hippe vom Kriseninterventionsteam Erding berichtet, wie er und seine Kollegen Hilfe anbieten.

Eduard Zimmermann: XY-Jäger und XY-Gejagte

Nicht alle Langhaarigen sind dem Rauschgift verfallen, tröstet uns Eduard Zimmermann – dafür ist er selber von Allergie befallen: Er reagiert auf Kritik mit Ausschlag.

Bad Reichenhall: Kur und Komfort

Bad Reichenhall, traditionsreicher Alpenkurort, wird in diesem Jahr 125 Jahre alt. Willkommener Anlaß für das Management des Bayerischen Staatsbades, die Kureinrichtungen einer Art Fitnesstest zu unterziehen.

Winterspiele 1992: Mit Enzianschnaps und Schnupftabak

Der rührige Kurdirektor Michael Dyckerhoff hat längst alles in den schönsten Farben ausgemalt: Wenn am 29. Januar 1992 um Punkt 14 Uhr die Olympischen Winterspiele in Berchtesgaden eröffnet werden, sollen Bergknappen und „Goaßlschnalzer“ für bodenständiges Kolorit sorgen, und eine Laserkanone wird – zur staunenden Freude der Jugend aus aller Welt – die fünf Ringe an die Watzmann-Wand werfen.

Waldsterben: Schützt den Schutzwald

Panikmache" warfen die Kritiker dem Deutschen Alpenverein vor, als er unlängst sogenannte Katastrophenkarten für den bayrischen Alpenbereich veröffentlicht hatte.

Schutz für Schwarzbau

Höheres Recht, das weiß man ja, bricht niedrigeres Recht. Beziehungen jedoch, insonderheit zu einem bayrischen Ministerpräsidenten, brechen Recht noch viel fixer, vor allem, wenn der auch einen Spaß daran hat, einem Landratsamt und dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof eine lange Nase zu machen, und das ging so: Ein Wirtschaftsprüfer hatte einen Anbau an sein Haus bei Bad Reichenhall errichten lassen, nur ganz anders, als in den Plänen stand, die er sich hatte genehmigen lassen, nämlich viel größer, und über Garage und Werkstatt war kein flaches Dach, sondern, wie überraschend, ein geräumiges Krüppelwalmdach mit einer veritablen Wohnung.

Kugeln rollen für den Staat

Die Bürger Nordrhein-Westfalens sind mindestens ebenso klug, verständig, tolerant, einsichtig, spielfreudig und mündig wie die Bürger anderer Bundesländer“, erklärte der SPD-Abgeordnete im nordrhein-westfälischen Landtag, Heinz Nehrling.

Kein Meister der Bürger

Wie Bürgermeister Ludwig Schwab! Inzell zum weltberühmten Sport-Kurort machte – Eine Reportagenreihe aus deutschen Rathäusern (I)

Jeder Tag ein guter Tag

Ferienhotel, Ferienhostess, Ferienprogamm, Ferienbotschaft und Ferienkobold heißen die Zauberworte, mit denen sich Deutschlands größter Hotelkonzern, die A.

Herbst-Zeit- Lose

Landheim: Bad Reichenhall, oberbayerischer Kurort mit ländlichem Ambiente, hat die Freuden des Landlebens entdeckt und schlägt die „Kur auf dem Bauernhof“ vor.