: Bakterie

Mundflora: Unter unserer Haut

... spielen sich Dinge ab, von denen wir nichts ahnen. Giulia Enders beantwortet Fragen aus dem Leben. Diesmal: Wozu sind Mundbakterien gut?

© Ujvarosi Geza Balint/EyeEm.com

Krankheitsüberträger: Die Zecken kommen

Manche verfolgen Menschen, andere können so viel Blut aus einem Tier saugen, dass es erschöpft stirbt. Seien Sie gewarnt: 2018 ist ein paradiesisches Jahr für Zecken.

Saures Gemüse: Unter unserer Haut

... spielen sich Dinge ab, von denen wir nichts ahnen. Giulia Enders nimmt uns mit auf Expeditionen ins Innere des Körpers und beantwortet Fragen aus dem Leben.

Trinkwasser: Was lebt da in unserem Wasser?

Unter unserer Haut spielen sich Dinge ab, von denen wir nichts ahnen. Giulia Enders nimmt uns mit auf Expeditionen ins Innere des Körpers.

© Sean Gallup/Getty Images

CRISPR: So lassen sich Videos in Bakterien speichern

In DNA gespeicherte Daten könnten Jahrtausende überdauern. Mithilfe von Crispr wollen Forscher sogar Kleinstlebewesen dafür nutzen. Ein erster Versuch ist gelungen.

© Thanasis Zovoilis/Getty Images

Trinkwasser: Wie gesund ist unser Leitungswasser?

Kranwasser ist ein gutes Lebensmittel. Was zu tun ist, wenn sich doch Bakterien darin vermehren oder aus den Rohren braune Brühe kommt, zeigt unsere Kartengeschichte.

© Steve Gschmeissner/Science Photo Library/Getty Images

Hygiene: Wascht euch nicht krank!

Hygienespray, Desinfektionsgel, antibakterielles Waschmittel: Damit fühlen wir uns sauber. Doch Desinfektionsmittel sind keine Hilfe, sondern eher ein Gesundheitsrisiko.

© Dan Kitwood/Getty Images

Immunsystem: Wie viel Dreck ist gesund?

In einigen Häusern soll alles nicht nur sauber sein, sondern rein. Gesund ist das ausgerechnet gar nicht. Lieber öfter den Sprung in den Matsch wagen.

© CDC/Handout/Reuters

Resistente Erreger: Die Superkeime sind unter uns

Bakterien trotzen immer häufiger Colistin, einem der letzten Reserveantibiotika. Wie groß ist die Gefahr für die Gesundheit des Menschen?

© Michael Heck

Werbung: Kämpfe im Mund

Die Mundspülung "bekämpft 99,9 Prozent der Bakterien", sagt die Werbung. Wie erfolgreich der Kampf ist, sagt sie nicht. Dabei ist jetzt schon klar, wer Sieger sein wird.