: Ballett

© Johannes Kuczera

John Neumeier: "Kommen Sie. Ich zeige es Ihnen"

John Neumeier, Chef des Hamburg Balletts seit 46 Jahren, lebt in einem Museum. Er besitzt 30.000 Exponate – sie lassen ihn den Tanz noch besser verstehen.

© Neil Hall/Reuters

Sergei Polunin: Die Wagner-Frage, ganz kleine Variante

Der Ballettstar Sergei Polunin polarisiert mit reaktionären Ansichten und seiner Putin-Verehrung. Aber: Er tanzt schön. Alles andere kann dem Publikum doch egal sein.

© Paul Kolnik

Spitzentanz: Ein Grand Jeté fürs Ballett

Wer hat eigentlich behauptet, dass Spitzentanz rosa ist? Die Compagnien werden diverser: Schwarze Ballerinen müssen sich und ihre Schuhe endlich nicht mehr anmalen.

Arthur Mitchell: US-Ballettpionier ist tot

Als schwarzer Tänzer kämpfte er gegen Widerstände, wurde mit seiner eigenen Kompanie später aber weltweit berühmt. Jetzt ist Arthur Mitchell mit 84 Jahren gestorben.

"Beethoven-Projekt": Gemischte Gefühle

John Neumeiers jüngstes Werk heißt "Beethoven-Projekt". Unser Autor kennt die Musik des Komponisten sehr gut. Ein Ballett von Neumeier sieht er zum ersten Mal.

Volksbühne: Tanzen ist Schwimmen ist Leben

Die Volksbühne eröffnet mit gleich drei Tanzstücken. Die Choreografien von Boris Charmatz gehören zu Chris Dercons Bekenntnis, wie die aktuelle Uraufführung zeigt.

"The Deuce": Das Ballett der 42. Straße

Straßenstrich und Porno-Dreh statt Starbucks und Apple-Store: Die neue HBO-Serie "The Deuce" lässt die schmutzigen siebziger Jahre am Times Square wieder aufleben.

"Swing Time": Lasst die Puppen tanzen

Zadie Smith erzählt in ihrem Roman "Swing Time" von den Ballettträumen zweier junger Mädchen. Und davon, wie sie an den Fallstricken schwarzer Identität scheitern.

"Anna Karenina": Spitze, dieser Tanz

Wie geht das: Sich lieben? Wie hält man das aus: Den Druck der Gesellschaft? Die Antworten von John Neumeiers "Anna Karenina" sind grandios aktuell.

© Pixabay/pexels.com

Ballett: Bis der Körper schreit

Ballett ist ein Mythos zwischen Leichtigkeit und Leiden. Was passiert, wenn man beim Vortanzen scheitert? Über zwei Frauen, die für den Traumberuf an ihre Grenzen gehen

Maxine Kazis: "Fast alle hatten eine Essstörung"

Die Musikerin Maxine Kazis startete ihre Karriere am Ballett. Doch wegen Essstörungen konnte sie nicht als Tänzerin arbeiten. Jetzt hat sie ein Lied darüber geschrieben.

© Carlos Quezada

Staatsballett Berlin: Der Wunsch nach Weltspitze

In Berlin wird Kulturpolitik im Hauruckverfahren gemacht. Das zeigt sich im Protest des Staatsballetts gegen Sasha Waltz. Welches Ballett braucht die Stadt wirklich?

© Dorothea Tuch

Ballett: Wer legt sich mit der Schwerkraft an?

Während andere Mittvierziger ihre Jugend entdecken, gehen Tänzer mit 45 in Rente. Normalerweise. Die Kompanie Dance On zum Beispiel betrachtet das Altern anders.

Ballett: Maja Plissezkaja ist gestorben

Über vier Jahrzehnte tanzte sie die wichtigsten Rollen am Bolschoi-Theater in Moskau. Nun ist die frühere russische Primaballerina mit 89 Jahren in Deutschland gestorben.