: Bankenabgabe

Griechenland-Hilfe: Opposition will mehr als Merkel

Das Kabinett hat das Griechenland-Hilfegesetz bewilligt. Kanzlerin Merkel strebt dafür eine breite Mehrheit an. Die Opposition nutzt dies für weitergehende Forderungen.

© DANIEL ROLAND/​AFP/​Getty Images

Bankenrettung: Regierung zwingt Banken zur Vorsorge

Das Kabinett hat einen Gesetzentwurf zur Sanierung geschwächter Geldhäuser verabschiedet. Bald tragen Banken über einen Fonds die Kosten künftiger Finanzkrisen mit.

US-Haushaltsentwurf: Obamas Zahlenspiele

Kürzungen, Reichensteuer, Bankenabgabe und die Rückkehr zu einem Prinzip Bill Clintons: Wie Präsident Obama den Haushalt sanieren will. Von Christoph von Marschall

Finanzmarkt: Kampf um die Bankenabgabe

Eine Sonderregelung des Finanzministeriums sorgt für Ärger in der Koalition und bei den betroffenen Banken. Vor allem die Deutsche Bank fühlt sich schlecht behandelt.

Finanzkrise: Bankenabgabe wird teurer

Banken müssen sich auf Mehrkosten einstellen. Die Regierung will den Jahresbetrag zur Bankenabgabe zwar unverändert lassen, aber es soll eine Nachzahlungspflicht geben.

© Alex Grimm/​Getty Images

Finanzregulierung: Banken werden zur Kasse gebeten

Künftig sollen Banken in der Krise selber zahlen: Der Finanzausschuss des Bundestages hat die Bankenabgabe gebilligt. Außerdem soll es Limits für Manager-Boni geben.

© John Thys/​AFP/​Getty Images

Finanzregulierung: "Banker haben sich unethisch verhalten"

Die Banken sollten sich über strenge Regulierung nicht beklagen, sagt EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier im Interview. Die Schwere der Krise erfordere echte Reformen.

G-20-Gipfel: Vergesst die Bankensteuer

Die G 20 kann sich nicht auf gemeinsame Abgaben für die Finanzindustrie einigen. Wirklich schlimm ist das nicht, andere Dinge sind wichtiger, kommentiert M. Schieritz.

Finanzkrise: Worüber die G 20 streitet

Es ist schon der dritte Gipfel der G 20 binnen eines Jahres. Doch auch diesmal sieht nichts danach aus, dass man sich in den strittigen Punkten wird einigen können.

© Oli Scarff/​Getty Images

Neue Regierung: Großbritannien spart

Bankenabgabe, erhöhte Mehrwertsteuer, weniger Sozialausgaben: Die neue britische Regierung nimmt kaum einen Bereich vom Sparen aus. Sogar die Queen ist betroffen.

Bankenabgabe: Nur Imagepflege für die Banken

Wirtschaftsverbände und Sparkassen protestieren gegen die Bankenabgabe, nicht aber die privaten Kreditinstitute. Aus gutem Grund. Marcus Gatzke kommentiert

© Maurizio Gambarini/​dpa

Bankenabgabe: Schutz gegen Crashs

Sparkassen und Volksbanken sollten die Bankenabgabe zahlen. Die Regierung aber müsste die Verbraucher besser vor Falschberatung schützen. Das ist ihr noch nicht gelungen.