: Beate Zschäpe

© Michaela Rehle/AFP/Getty Images
Blog NSU-Prozess

NSU-Prozess: Trumpf der Altverteidiger

Nahm Beate Zschäpe den Feuertod einer alten Dame in Kauf? Nein, sie wollte mit einem Brand in ihrer Wohnung bloß Beweise vernichten, sagt ihr Anwalt im NSU-Prozess.

© [M] Johannes Simon/Getty Images

NSU-Prozess: Das Mammutverfahren

24.500 Zuschauer, 28 Millionen Euro Extrakosten: Seit fünf Jahren beschäftigen die Morde des NSU die Justiz. Wer den Prozess in Zahlen sieht, versteht sein Ausmaß besser.

© Matthias Schrader/AP POOL
Blog NSU-Prozess

NSU-Prozess: NSU-Prozess

Zschäpes Verteidiger stellt sie in seinem Plädoyer als Opfer dar. Damit habe er sich verschätzt, sind sich die Kommentatoren einig. Die Anklage gerate kaum ins Wanken.

© Jörg Carstensen/dpa
Blog NSU-Prozess

OLG München: Juristisches Hickhack verzögert Plädoyers

Der neue Verteidiger eines Mitangeklagten von Beate Zschäpe verzögert das Verfahren. Das zeige, wie unvorhersehbar der Prozess sei, so Beobachter. Und wie verhakt.

© Simon Koy für ZEIT ONLINE

NSU: "Zwickau ist kein Nazi-Nest"

Jahrelang lebten die Terroristen des NSU in Zwickau, und niemand bekam etwas mit. Heute nervt das Thema viele Einwohner. Für die Stadt ist es vor allem ein Imageproblem.

Blog NSU-Prozess

NSU-Prozess: Die steilen Thesen der Nebenklage

Prozessreporter bemängeln das Auftreten der Opfervertreter im NSU-Prozess. Deren These, der Verfassungsschutz sei an einem Mord beteiligt gewesen, sei gewagt.

Blog NSU-Prozess

Schlussplädoyers: Grenzerfahrung vor Gericht

Im NSU-Prozess sind die Nebenkläger mit ihren Schlussvorträgen an der Reihe. Statt um Inhalte geht es um die Frage: Wo liegen eigentlich die Grenzen eines Plädoyers?