: Behinderte

© Michel Gilgen

"Ich gebe auf und tröste mich": Familienaufstellung

Der Psychoanalytiker Daniel Barth hat mit seiner Mutter, der Theologin Marie-Claire Barth-Frommel, ein Buch über Hiob geschrieben. Wie blicken sie auf dessen Leid?

© Kevin Mazur/Getty Images for Savage X Fenty

Diversity: Für alle Frauen dieser Welt

Die Globalisierung verändert nicht nur Schönheitsideale, sondern auch Make-up-Töne. Die Kosmetikindustrie merkt endlich: Es gibt mehr Hautfarben auf der Welt als Weiß.

© Sergei Chirkov/ Reuters

Margarita Simonjan: Wir wollen nicht leben wie ihr

Der Wahlsieg von Wladimir Putin überrascht Margarita Simonjan nicht. Sie ist eine der mächtigsten Journalistinnen Russlands – und liest dem Westen die Leviten.

© Buda Mendes/Getty Images

Paralympics: Die "Aussätzigen" kommen

Behinderte erleben im leistungsorientieren Südkorea oft Abneigung, Mitleid oder Gleichgültigkeit. Können die Paralympics das ändern?

"Touch Me Not": Meine Brust heißt Gusti

"Touch Me Not", der Gewinner des Goldenen Bären, verstört durch seine Körperbilder – eine Betrachtung der 68. Berlinale im Zeichen von Intimität und Sexualität.

"Göttliche Geschöpfe": Madonna in der Maske

Menschen mit Handicap stellen klassische Werke der Kirchenkunst nach. Die Ausstellung "Göttliche Geschöpfe" zeigt, warum sich Heilige und Behinderte so ähnlich sind.

Aktive Sterbehilfe: Die Lebensmüden

Jedes Jahr lassen sich etwa 6.000 Menschen in den Niederlanden durch aktive Sterbehilfe töten. Doch jetzt regt sich Protest.

© Elmar Kremser/Sven Simon/ddp

Manipulation von Videos: Traue deinen Augen nicht

Filmaufnahmen gelten als letzte Bastion gegen den Fake. Doch neue Computerprogramme erleichtern ihre Manipulation – mit Folgen für Regierende ebenso wie Bürger.

"Simpel": Weh und Mut

Der behinderte Mensch als Held moralischer Erbauung. Braucht man das noch mal im Kino? Im Fall der Tragikomödie "Simpel" heißt die Antwort: Ja!

© Patrick Baz/Getty Images

Blindheit: Der wahre Fledermaus-Mann

Er schnalzt mit der Zunge, hört das Echo seiner Laute und weiß so, wo er ist: Juan Ruiz ist blind und orientiert sich wie eine Fledermaus. Könnte das jeder lernen?