: Belgien

© Oriana Fenwick für DIE ZEIT
Serie: Wie schmeckt das wirklich?

Belgische Pommes: Die Fritten

Es gibt Gerichte, die um die Welt gehen. Wir reisen dorthin, wo sie herkommen. Diesmal nach Belgien

Nation-O-Mat : Welches WM-Land sind Sie?

Die WM beginnt und Sie wissen noch nicht, wem Sie die Daumen drücken sollen? Mit unserem Nation-O-Mat finden Sie heraus, welches der 32 Teams wirklich zu Ihnen passt.

© Guido Kirchner/picture alliance/dpa
Serie: WM-Teams

Saudi-Arabien: Öl schießt keine Tore

Durchschnittliche Spieler, viele Trainerwechsel, dazu die Menschenrechte. Saudi-Arabien macht es dem WM-Paten nicht leicht. Und nun trainiert dort auch noch Oliver Kahn.

© AFP/Getty Images
Serie: WM-Teams

Panama: Die Kanalarbeiter

Panamaer sollen zu den glücklichsten Menschen der Welt gehören, die erstmalige WM-Qualifikation dürfte sie noch glücklicher gemacht haben.

© Fred Ramage/Keystone Features/Getty Images

Bergbau: Glückauf – und Schluss

Ende des Jahres schließen Deutschlands letzte Steinkohle-Zechen. Wie bedeutsam das schwarze Gold war, war am stärksten im Ruhrgebiet zu spüren – im Maschinenraum Europas.

© [M]ZEIT ONLINE / Moment Open/plainpicture
Serie: Sauber durch die Stadt

Gent: Einfach mal die Autos aussperren

Staus waren lange Zeit ein großes Problem im Zentrum der belgischen Stadt Gent. Ein radikaler Mobilitätsplan hat das geändert – aber nicht alle Bewohner finden das gut.

© Peter Knoop/Havenbedrijf Antwerpen/Visit Antwerp

Belgien: Drei Tage in Antwerpen

Ein langes Wochenende in Belgiens weltoffener Hafenstadt? Barock und Gegenwartskunst, Architekturexperimente und Gastronomie machen Antwerpens Anziehungskraft aus.

© Nicolas Maeterlinck/AFP/Getty Images

Belgien: Behörden in Bedrängnis

Belgien gilt als wichtiges Transitland für Flüchtlinge. Bei einer Schleuserfahrt starb ein kleines Mädchen. Wurde sie Opfer einer verstärkten Schleuserbekämpfung?

© Michael Heck
Fünf vor acht

Steuerzahler: Wir Steuerdeppen

Der deutsche Staat greift seinen Bürgern zu tief in die Taschen? Von wegen! Das eigentliche Problem ist, dass Geringverdienende überproportional stark belastet werden.

© Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Pränataldiagnostik: Kampf um die Zukunft

Seit der Staat pränatale Tests bezuschusst, werden in Belgien weniger Kinder mit Trisomie 21 geboren. Was passiert, wenn niemand mehr anders sein darf?