: Ben Johnson

© Osman Orsal/Reuters

Fotografie: 30 Jahre Weltgeschichte

Bruderkuss und Mauerfall, das Ende der Apartheid oder die Geiselnahme von Beslan – Reuters-Fotografen waren in den entscheidenden Momenten dabei.

Doping: Warum Usain Bolt nicht gedopt sein muss

Der Sprintrekordler wurde oft des Dopings verdächtigt, aber nie überführt. Dabei spricht einiges dafür, dass seine Leistungen auf sein Ausnahmetalent zurückzuführen sind.

Olympia-Bilanz: "Wir sind nicht konkurrenzfähig"

Enttäuschung über das deutsche Team, Kritik am Anti-Dopingkampf und persönliche Siegesmomente – Heike Henkel, Marc Huster und Jan Frodeno blicken zurück auf die Spiele

Karrieren: Böcke zu Gärtnern

Jan Ullrich hat sein Comeback gegeben, als Tour-Kommentator für Sat.1. Klasse! Wir wünschen uns weitere TV-Experten, die wissen, worüber sie sprechen. Ein paar Vorschläge

Sportler: Total verrannt

Sportler, die sich Missbrauch-Vorwürfen ausgesetzt fühlen, reagieren meist mit Verleumdung ihrer Taten. ZEIT online zeigt Sportler und Ihren Umgang mit den Anschuldigunge

olympia: Auf dem Olymp der Verlogenheit

Bei den Spielen in Athen wollen die USA so viele Medaillen holen wie nie zuvor. Doch die Sportelite steht unter Dopingverdacht. Trainingsbesuch bei den Läufern

Renner, Radler, Richter

Der Freispruch für Dieter Baumann erschwert den Kampf gegen das Doping

Laufen und laufen lassen

Das Problem wog schwer genug, es zur Chefsache zu erklären. Zur Krisensitzung im elften Stock der Stuttgarter Daimler-Zentrale, direkt unter dem rotierenden Stern, kamen vergangene Woche Konzernchef Edzard Reuter, Mercedes-Vorstand Werner Niefer und Daimlers PR-Direktor Matthias Kleinen zusammen.

Sieger ohne Gewähr

Als Gelindo Bordin aus Italien am Sonntag nachmittag gegen 16.40 Uhr nach 42,195 Kilometern zu Boden ging, geschah dies nicht aus Schwäche: er küßte die Laufbahn des Olympiastadions.

Weltbühne: Der Sieger am Pranger

Die Welt hatte gerade angehoben, ihn zu feiern – da war schon aller Feiern Abend. Als die Nachricht kam, waren die Hymnen im schönsten Schwange, die Schlagzeilen noch heiß und mancher Text schon nicht mehr zu stoppen (so auch der Bericht auf Seite 95 dieser Ausgabe der ZEIT, der aus technischen Gründen früher gedruckt werden mußte).

Big Ben in alle Ewigkeit

Die Stars der Leichtathletik in Seoul: Die Schnellsten und ein geschlagener Held

Olympisches Falschgold

Ein Mann zog seine Bahn: Hundert Meter in 9,79 Sekunden. Nie zuvor war ein Mensch schneller gelaufen als der Kanadier Ben Johnson am Samstag im Finale der kurzen Sprintstrecke bei den Olympischen Spielen in Seoul.

Das Grausen als reine Kunst

Die "Englische Dekade" im Pariser "Theater der Nationen" wurde von der Shakespeare Memorial Theatre Company, Stratford upon Avon, mit einem einzigen Stück bestritten, "Titus Andronicus", einem Frühwerk Shakespeares (es wurde 1594 zum erstenmal aufgeführt und galt in den letzten hundert Jahren als "unspielbar").