: Benito Mussolini

Italien: Die Avantgarde des Schlechten

Italien ist ein Labor für Tendenzen, die später auf andere Länder übergreifen. Aktuell sieht man dort, wie der Faschismus des 21. Jahrhunderts aussehen könnte.

Fondazione Prada: Farbenfroher Faschismus

Eine Ausstellung in Mailand zeigt die Kunst aus Mussolinis Zeiten. Überraschen mag, dass auch sozialistisch-expressionistische und abstrakte Werke darunter sind.

Leo Lania: Der rote Schnüffler

Er deckte illegale Waffenschiebergeschäfte auf und schlich sich als angeblicher Faschist bei Adolf Hitler ein. Jetzt wird der mutige Reporter Leo Lania wiederentdeckt.

© Franco Origlia/Getty Images

Italien: Sehnsucht nach dem Antipolitiker

Matteo Renzi galt 2014 als jung und unverbraucht, nun wurde er als "Alter" entsorgt. Italiens Gesellschaft bietet kaum mehr Raum für eine verantwortungsvolle Politik.

© Hulton Archive/Getty Images

"Der erste Stellvertreter": Wer mit dem Teufel spricht

Der Historiker David I. Kertzer erhielt für sein Buch über Papst Pius XI. den Pulitzerpreis. Ein Gespräch über List und Last eines tragischen Pontifex

© Mark Wilson/Getty Images

Donald Trump: Ein zeitgemäßer Faschist

Es ist verführerisch, Donald Trump einfach als grobschlächtigen Narziss abzutun. Und gefährlich. Denn sein Faschismus passt perfekt in das Zeitalter der sozialen Medien.

Taryn Simon: Gutes Verhandlungsgesteck

Die Künstlerin Taryn Simon inszeniert Blumen, die bei Unterzeichnungen wichtiger Abkommen neben den Mächtigen stehen. Ihre Kunst wirkt naiv, stellt aber große Fragen.

© Charly Triballeau/AFP/Getty Images

Rechtspopulismus: Wie soll man sie nennen?

Faschisten, Populisten, Reaktionäre, Rassisten, Nationalisten, Rechtsradikale, Nazis? Eine Suche nach dem passenden Etikett für Politiker wie Gauland, Hofer und Le Pen

Flüchtlinge: Endet hier Europa?

Österreich plant, am Brenner Soldaten aufmarschieren zu lassen. Das Land will sich so vor Flüchtlingen abschotten – und wühlt damit eine blutige Vergangenheit auf

© Hulton Archive

Ulrich Raulff: Ein Ritt nach Pferdensien

Ulrich Raulff gibt der Kulturgeschichte die Sporen: Sein großartiges Buch "Das letzte Jahrhundert der Pferde" erzählt von den wichtigsten Helfern des Menschen.

Faschismus: Das Evola-Virus

Im Gewand der Kulturkritik kehren derzeit faschistische Denkmuster zurück. Das Programm dafür hat vor 80 Jahren der italienische Baron Julius Evola verfasst.

© Ullstein Bild/Roger-Viollet

1914 Tag für Tag: Quo vadis, Italien?

Vor 100 Jahren: Italien ist als einzige europäische Macht kein Bündnis eingegangen. Alle Seiten setzen es unter Druck. Wie wird es sich im Kriegsfall verhalten?

© Keystone/Getty Images

Nelkenrevolution: Portugals vergessene Revolution

Vor 40 Jahren fegte die Nelkenrevolution Portugals Diktator aus dem Amt. Heute ist vom Aufbruch kaum etwas geblieben, die Ideale von damals sind mit der Zeit gestorben.