: Benito Mussolini

© Miguel Medina/​AFP/​Getty Images

Rechtsextremismus: Nationalisten, die ins Ausland gehen

Man trifft sich, tauscht sich aus, bildet Allianzen: Rechte Nationalisten werden international. Sie eint der Hass auf Minderheiten und die Verachtung des Pluralismus.

Italien: Die Avantgarde des Schlechten

Italien ist ein Labor für Tendenzen, die später auf andere Länder übergreifen. Aktuell sieht man dort, wie der Faschismus des 21. Jahrhunderts aussehen könnte.

Fondazione Prada: Farbenfroher Faschismus

Eine Ausstellung in Mailand zeigt die Kunst aus Mussolinis Zeiten. Überraschen mag, dass auch sozialistisch-expressionistische und abstrakte Werke darunter sind.

Leo Lania: Der rote Schnüffler

Er deckte illegale Waffenschiebergeschäfte auf und schlich sich als angeblicher Faschist bei Adolf Hitler ein. Jetzt wird der mutige Reporter Leo Lania wiederentdeckt.

© Franco Origlia/​Getty Images

Italien: Sehnsucht nach dem Antipolitiker

Matteo Renzi galt 2014 als jung und unverbraucht, nun wurde er als "Alter" entsorgt. Italiens Gesellschaft bietet kaum mehr Raum für eine verantwortungsvolle Politik.

© Hulton Archive/​Getty Images

"Der erste Stellvertreter": Wer mit dem Teufel spricht

Der Historiker David I. Kertzer erhielt für sein Buch über Papst Pius XI. den Pulitzerpreis. Ein Gespräch über List und Last eines tragischen Pontifex

© Mark Wilson/​Getty Images

Donald Trump: Ein zeitgemäßer Faschist

Es ist verführerisch, Donald Trump einfach als grobschlächtigen Narziss abzutun. Und gefährlich. Denn sein Faschismus passt perfekt in das Zeitalter der sozialen Medien.

Taryn Simon: Gutes Verhandlungsgesteck

Die Künstlerin Taryn Simon inszeniert Blumen, die bei Unterzeichnungen wichtiger Abkommen neben den Mächtigen stehen. Ihre Kunst wirkt naiv, stellt aber große Fragen.

© Charly Triballeau/​AFP/​Getty Images

Rechtspopulismus: Wie soll man sie nennen?

Faschisten, Populisten, Reaktionäre, Rassisten, Nationalisten, Rechtsradikale, Nazis? Eine Suche nach dem passenden Etikett für Politiker wie Gauland, Hofer und Le Pen

Flüchtlinge: Endet hier Europa?

Österreich plant, am Brenner Soldaten aufmarschieren zu lassen. Das Land will sich so vor Flüchtlingen abschotten – und wühlt damit eine blutige Vergangenheit auf

© Hulton Archive

Ulrich Raulff: Ein Ritt nach Pferdensien

Ulrich Raulff gibt der Kulturgeschichte die Sporen: Sein großartiges Buch "Das letzte Jahrhundert der Pferde" erzählt von den wichtigsten Helfern des Menschen.

Faschismus: Das Evola-Virus

Im Gewand der Kulturkritik kehren derzeit faschistische Denkmuster zurück. Das Programm dafür hat vor 80 Jahren der italienische Baron Julius Evola verfasst.

© Keystone/​Getty Images

Römisches Reich: "Mussolini hat sich an Augustus orientiert"

2.000 Jahre ist es her, dass Augustus über Rom herrschte. Trotzdem werde zum Teil auch heute noch sein Regierungsstil kopiert, sagt der Historiker Alexander Demandt.

© Ullstein Bild/​Roger-Viollet

1914 Tag für Tag: Quo vadis, Italien?

Vor 100 Jahren: Italien ist als einzige europäische Macht kein Bündnis eingegangen. Alle Seiten setzen es unter Druck. Wie wird es sich im Kriegsfall verhalten?