: Benjamin Britten

© Erich Auerbach/Getty Images

Yehudi Menuhin: Er mochte seine linke Hand

80 CDs zum 100. Geburtstag: Der Geiger Yehudi Menuhin führte ein turbulentes Leben und hat mit seiner Intensität, mit Schönheit und Melancholie die Zeiten verbunden.

© Arno Declair

Oper "Stilles Meer": Grüße aus Fukushima

Wie schreibt man eine Tsunami-Oper? Toshio Hosokawas "Stilles Meer" widersetzt sich vielen Erwartungen – was der Hamburger Uraufführung nicht recht bekommt.

© Erich Auerbach/Hulton Archive/Getty Images

100 Jahre Benjamin Britten: Ein Liebesleben in der Kunst

Komponist, Dirigent und Galionsfigur der Schwulenbewegung: Vor 100 Jahren wurde Benjamin Britten geboren. Nicht nur in England fragt man sich heute: War er pädophil?

Opernjahr 2013: Wer ist größer: Wagner oder Verdi?

Beide feiern 2013 ihren 200. Geburtstag. Aber wer ist bedeutender – der Italiener oder der Deutsche? Zehn Intendanten beantworten die klassische Gewissensfrage der Oper.

© Erich Auerbach/Hulton Archive/Getty Images

Benjamin Britten: Ein Fest für den Gentleman Composer

Das Aldeburgh Festival rüstet sich für Benjamin Brittens 100. Geburtstag. Wie modernisiert man das Leitthema seiner Werke, die Intoleranz gegenüber Homosexuellen?

© Felix Broede/Universal

Die Geigerin Janine Jansen: Gewisses Knistern

Janine Jansen hat das viel zu selten gespielte Violinkonzert von Benjamin Britten für sich entdeckt. Es behandelt den Krieg mit großer Nachdenklichkeit. Von Mirko Weber

Klassiker der Moderne (89): Poesie im Mitleid

Benjamin Britten glaubte zeitlebens daran, dass die Menschheit mit Musik zu bessern sei. In seinem "War Requiem" von 1962 vereint der Pazifist Messe, Oratorium und Liederzyklus.

Musik: Bekenntnismusik

Das BBC Symphony Orchestra spielt Violinkonzerte von Alban Berg und Benjamin Britten

Hineingekrochen

Ian Bostridge singt Britten

Konzerte

Teasertext

Konzerte

Teasertext