: Benno Ohnesorg

1968: USA, LSD und SDS

Kommt die Revolution? Davon waren manche in den Sechzigerjahren überzeugt. Ein Blick auf die Jugendproteste von Berkeley bis Prag, Rio bis Tokio und Paris bis Ost-Berlin

© Manfred Rehm/dpa

68er: Wir waren besser

Um die 68er rankt sich bis heute ein Mythos. Dabei ist ihr Erbe äußerst zwiespältig, wie unser Autor als junger Nach-68er intensiv erlebt hat.

© Wolfgang Kunz/ullstein bild

Studentenproteste: "Mama, was hast du 68 gemacht?"

Wie war die Zeit von Hasch, freier Liebe wirklich? ZEIT-ONLINE-Redakteure haben bei ihren Eltern nachgefragt, die von 1968 an der Uni, in Polen und auf dem Dorf erzählen.

1968: Ein Jahr hallt nach

Die Achtundsechziger hofften auf eine bessere Welt, bessere Erziehung, besseren Sex. 1968 markiert einen politischen Epochenbruch. Was ist davon geblieben?

© Rapp/dpa

1968: Mittendrin oder nur dabei?

Vor fast 50 Jahren war die 68er-Bewegung auf der Straße und kämpfte für eine Umwälzung. Wir interessieren uns für Ihre Fotos aus der Zeit – und Ihre Gedanken dazu.

Benno Ohnesorg: Karl-Heinz Kurras ist tot

Der Polizeibeamte, der den Studentenführer Benno Ohnesorg erschoss, ist gestorben. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist er bereits seit Mitte Januar bestattet – anonym.

Ulla Hahn: Erst Bratwurst, dann Demo

Ulla Hahn erzählt in "Spiel der Zeit" eine Aufsteigergeschichte während der 68er-Bewegung. Erzählerische Totalität ist das Programm dieser autobiographischen Fiktion.

Sven Reichardt: Politik in der ersten Person

Der Historiker Sven Reichardt erzählt vom linksalternativen Milieu und davon, wie dessen Lebensformen vor 40 Jahren die Bundesrepublik modernisierten.

Jürgen Habermas: Herr der großen Debatten

Zum 85. Geburtstag des unabhängigen Denkers Jürgen Habermas erscheint eine Biografie, die zeigt, wie eng Philosophie und Engagement miteinander verbunden werden können.

Z E I T L Ä U F T E : Der Krahl

Das kurze Leben des legendären Frankfurter Studentenführers und sein langer Weg aus Ludendorffbund und Junger Union in die Revolte des Jahres '68

Rebellenrentner: Alt, 68er

Bald gehen die ersten Rebellen von damals in Pension. Sie wollten anders als ihre Eltern zusammenleben, Kinder erziehen, arbeiten. Wollen sie jetzt auch ganz anders älter werden?

I R A N : Katz und Maus

Seit im Mai 1997 überraschend der reformorientierte Mohammed Khatami zum iranischen Präsidenten gewählt wurde, besteht Hoffnung auf eine demokratische Erneuerung im Iran. Doch auf Fortschritte folgten Rückschritte. Navid Kermani zeichnet diesen Prozess eindrucksvoll nach