: Bergen-Belsen

© Anne Frank Fonds, Basel

Erinnerungskultur: Wem gehört Anne Frank?

Sie ist längst zur Pop-Ikone und Heiligen geworden: So wie Anne Frank wird kein anderes Holocaustopfer vereinnahmt.

© Keystone/Getty Images

Holocaust: Zurück ins Land der Täter

Tausende Holocaust-Überlebende wurden vor 70 Jahren aus Palästina nach Deutschland zurückgeschickt. Die Exodus-Affäre war der letzte Schritt zur Staatsgründung Israels.

© Alexandros Avramidis/Reuters

Holocaust: Eine Stadt erinnert sich

Thessaloniki war vor dem Holocaust das Zentrum der jüdischen Gemeinde Europas. Nun soll ein Museum mit deutscher Unterstützung die verdrängte Geschichte aufarbeiten.

NS-Kunst: Biedersinn in Bochum

Neben jedem Werk ein Warnhinweis. Eine Schau in Bochum zeigt, warum es so schwierig ist, eine Ausstellung über NS-Kunst zu zeigen.

Plädoyer: Was soll dieses Verfahren?

Schlussvortrag der Rechtsanwälte Ernst Freiherr von Münchhausen, Onur Özata und Dr. Daimagüler im Strafverfahren gegen Oskar Groening am 14. Juli 2015.

© Chris Jackson/Getty Images

Queen Elizabeth II: Im Reich der schweigenden Königin

Verstehen sich Deutsche und Briten? Der Besuch von Queen Elizabeth lässt Rückschlüsse zu, obwohl sie selbst nicht spricht, sondern nur ihr Handeln interpretiert wird.

Helmut Schmidt: "Gott sei Dank, es ist vorbei!"

Aus britischer Kriegsgefangenschaft kehrte Helmut Schmidt 1945 nach Hamburg zurück. Ein Gespräch mit dem Altkanzler über das Kriegsende und den Alltag in den Trümmern.

© Michael Heck

Gedenken: Ein besonderer Ernst über dem Land

Wem hören wir zu, wenn die letzten Zeugen gestorben sein werden? Siebzig Jahre nach Kriegsende wühlt uns das Gedenken auf, Politiker suchen nach den richtigen Gesten.

Streitgespräch: Deutschstunde

Die Wehrmachtsausstellung und ihre historische Bedeutung – eine Streitgespräch mit Helmut Schmidt, Ausstellungsmacher Hannes Heer und dem Historiker Habbo Knoch.

© HR/AVE/Janett Kartelmeyer

"Meine Tochter Anne Frank": Von Kitsch keine Spur

Nicht immer gerät die filmische Auseinandersetzung mit dem Holocaust so wohltuend unsentimental: Die ARD zeigt Raymond Leys perfekt besetztes Dokudrama über Anne Frank.

Mala Emde: Sie lächelt wie Anne Frank

Mala Emde spielt die Hauptrolle in der ersten deutschen Anne-Frank-Verfilmung. Für die 18-Jährige eine Reise in ein fremdes Leben – und in die deutsche Vergangenheit.

© Christopher Furlong/Getty Images

Auschwitz: Die letzten Zeugen von Auschwitz

Sie kamen als Kinder und Teenager ins Konzentrationslager Auschwitz, manche überlebten als einzige ihrer Familie. Der Fotograf Christopher Furlong hat sie porträtiert.

"Night will fall": Hitchcock und der Holocaust

Eine nie gezeigte Dokumentation über die Befreiung der Konzentrationslager kommt jetzt ins deutsche Fernsehen. Beteiligt an ihrer Herstellung war Alfred Hitchcock.