Berlin: Nachrichten aus der Hauptstadt

  • Am. 8. Dezember 2016 wurde in Berlin die erste rot-rot-grüne Landesregierung unter dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) vereidigt.
  • Die Regierung möchte den sozialen Wohnungsbau fördern, die Fahrpreise für den öffentlichen Nahverkehr vorerst einfrieren, die kontrollierte Abgabe von Cannabis legalisieren und Kinderarmut bekämpfen.
  • Die Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) wird weiter verschoben. Anfang 2017 hieß es, 2018 könnte der Flughafen eröffnet werden. Ursprünglich hätte der Flugbetrieb 2011 starten sollen.
© Florian Gaertner/Photothek/Getty Images

Sigmar Gabriel: "Das ist doch irre"

Sigmar Gabriel findet harte Worte: Den von seiner Partei ausgehandelten Kompromiss zur Ablösung von Hans-Georg Maaßen kann der frühere SPD-Chef nicht nachvollziehen.

© Britta Pedersen/dpa

Sandra Scheeres: Nachsitzen für Berlin

Berstende Fenster, verschimmelte Akten, viel zu wenig Lehrer – in Berlin ballen sich die Schulprobleme. Fragt man nach Schuldigen, sagen viele: Senatorin Sandra Scheeres.

© John MacDougall/AFP/Getty Images

SPD: Dieses Mal wollen sie hart bleiben

Für die SPD geht es im Fall Hans-Georg Maaßen um Grundsätzliches. Einen Bruch der Koalition wollen die meisten Sozialdemokraten vermeiden – aber nicht alle.

© Kornel Stadler für DIE ZEIT

Rechtsextremismus: Die Deutungsschlacht

Nach Chemnitz: Ein irrlichternder Verfassungsschutzpräsident, sein hilfloser Vorgesetzter und eine Kanzlerin mit schwindender Macht. Und die Rechte gewinnt an Zustimmung.