Berlin: Nachrichten aus der Hauptstadt

  • Am. 8. Dezember 2016 wurde in Berlin die erste rot-rot-grüne Landesregierung unter dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) vereidigt.
  • Die Regierung möchte den sozialen Wohnungsbau fördern, die Fahrpreise für den öffentlichen Nahverkehr vorerst einfrieren, die kontrollierte Abgabe von Cannabis legalisieren und Kinderarmut bekämpfen.
  • Die Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) wird weiter verschoben. Offiziell heißt es, der Flughafen solle im Oktober 2020 eröffnet werden. Einem TÜV-Bericht zufolge könnte die Eröffnung noch bis 2021 dauern. Ursprünglich hätte der Flugbetrieb 2011 starten sollen.
© Alexander Hassenstein/Getty Images

RB Leipzig: Vom Streben nach Anerkennung

Sportlich ist RB Leipzig schon eine Bereicherung für den deutschen Fußball. Jetzt will er auch die Herzen der Menschen erreichen. Da kommt das Pokalfinale gerade recht.

© [M] Prost, Hoepfner für ZEIT ONLINE Fotos: Zacharias Zacharakis/Tarik Yaici/plainpicture

Leihmütter in Griechenland: Das ist nicht ihr Baby

Frauen in Griechenland bekommen für kinderlose Paare aus Deutschland Babys – angeblich völlig legal. Wir haben die Leihmütter gesucht und ein düsteres Geschäft gefunden.

© Sylvia Bohn/Deutscher Bundestag

Grundgesetz: Heraus aus dem Tresor!

Das Grundgesetz ist das wichtigste Buch für Deutschland. Doch das Original wird in Berlin unter Verschluss gehalten. Zu Unrecht. Es gehört an die Öffentlichkeit.

© Jörg Carstensen/dpa

Shermin Langhoff: "Ich bin ein Angriffsziel"

Wer gehört eigentlich zu dem Wir, nach dem sich alle sehnen – und wer nicht? Ein Gespräch mit Shermin Langhoff, der türkischstämmigen Intendantin des Maxim Gorki Theaters

© Roger Melis

Roger Melis: Bilder einer untergegangenen Welt

In Oberschöneweide brummte einst die DDR-Elektroindustrie. Nun sind dort in der Ausstellung "Die Ostdeutschen" Fotografien von Roger Melis zu sehen. Ein Blick zurück

© Scott Olson/Getty Images

Bayer: Reue allein reicht nicht

Die Agrarsparte von Bayer will führend im Geschäft mit nachhaltigen Produkten werden. Nach den Urteilen in den USA müssen Aktionäre und Kunden das erst einmal glauben.

© Omar Havan/Getty Images

Soziale Gerechtigkeit: "Ich bin entsetzt!"

Ingrid Levavasseur war das Gesicht der Gelbwesten-Demos. Mit der deutschen Grünen-Politikerin Franziska Brantner diskutiert sie über den Kampf um soziale Gerechtigkeit.