: Berliner Zoo

2007-2017: Wie es wurde, was es ist

"Kennen wir uns nicht"? titelte das ZEITmagazin, als es 2007 nach acht Jahren Pause neu erschien. Seitdem hat sich die Welt radikal verändert. Eine Chronik.

Pandas aus China: Mistviecher

Süß und schnuckelig? Irrtum. Pandas sind faul und gefräßig. Trotzdem musste sich die Kanzlerin einschalten, um zwei Bären nach Berlin zu holen.

Sanierung: Schaut auf diese Schulen!

Stinkende Toiletten, schimmelige Wände, kaputte Dächer: Deutschlands Schulen ähneln Ruinen. Das ist nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern auch ein pädagogisches.

© Michael Heck

Sigmar Gabriel: Für die labbrigen Momente im Leben

Was ist los mit Sigmar Gabriel? Früher sprach aus ihm die Härte des Goslaer Pflasters. Seit er Til Schweiger getroffen hat, redet er wie Günni nach dem Tantrakurs.

© Sean Gallup/Getty Images

Gesellschaftskritik: Ein deeskalierter Tod

Knut, der Eisbär, ist unvergessen. Seine Mutter Tosca ist nun im Alter von knapp 30 Jahren gestorben. Zwar keines natürlichen Todes, aber ethisch korrekt.

Zach Braff: Werdet endlich Männer!

Vor zehn Jahren prägte der Regisseur und Schauspieler Zach Braff ein neues, weiches Rollenbild. In seinem Film "Wish I Was Here" zählen wieder alte Tugenden.

© Beate Uhse AG

Erotikbranche: Cappuccino im Sexshop

Lifestyle statt Rotlicht: Das Internet hat das klassische Geschäftsmodell der Erotikbranche zerstört. Ein Imagewandel soll nun neue Kunden bringen. Von Patrick Kremers

Die Angst des Bartschweins

MKS bedroht auch Zootiere. Um sie zu schützen, muss Andreas Ochs, Chefarzt des Berliner Zoologischen Gartens, mit Tricks arbeiten - denn viele Tiere fürchten sich vor Spritzen. Seine Sorgenkinder: Die kleinen Dikdiks, die dünnbeinigen Pudus und das flinke Bartschwein

© Brent Stirton/Reportage by Getty Images

Nashorn-Wilderei: Sterben für ein bisschen Horn

Trotz internationaler Handelsverbote für Hornprodukte und Artenschutzabkommen werden in Afrika Nashörner gewildert. Bilder der Jagd auf die letzten Rhinozerosse

Berliner Zoo: Eisbär Knut ist tot

Er war der wohl berühmteste Eisbär der Welt: Nun ist Knut mit nur vier Jahren überraschend im Berliner Zoo verstorben. Woran er starb, ist unklar.

Zootiere: Knuddeln mit Knut

Angeblich verlangen Tierschützer den Tod eines kleinen Eisbärs im Berliner Zoo. Wird das mutterlose Tier wirklich nicht artgerecht aufgezogen?

Domains: Das Internet wird lokal

Weil das Internet zu voll geworden ist, fordern Initiativen die Einführung lokaler Internet-Endungen wie .berlin. Ihr Plan könnte schon im nächsten Jahr Realität werden

Tierbabys: Knuts Erben

Der Frühling ließ dieses Jahr lange auf sich warten, in den Zoos kamen trotzdem zahlreiche Jungtiere zur Welt. Bilder der neuen Generation.

Berlin: Wir sind wieder wo

Vor 50 Jahren eröffnete Conrad Hilton sein erstes deutsches Hotel. Er wollte zeigen, wie schön der Kapitalismus ist. Beim Jubiläum erinnern sich die Angestellten.

Eisbär Knut: Der totale Irrsinn

Vor dem Berliner Zoo drängen sich die Kamerateams und Fans des kleinen Eisbären. In dessen Rampenlicht stellt sich auch der Umweltminister. Ein Filmbericht

Fernsehen: Politik als Rauschen

Sabine Christiansen hört auf, Günther Jauch übernimmt ihre Talksendung. Für die politische Gesprächskultur im Lande ist das kein Gewinn - es wird eher noch schlimmer werden. Ein Kommentar von Ludwig Greven