: Bernd Lucke

© Alessandro Garofalo/Reuters

Nationalismus: Alles, was rechts ist

Früher wollten sie die EU zerstören, heute träumen Europas Nationalisten davon, die Union zu übernehmen. Bei der Europawahl werden sie stärker, aber ein Problem bleibt.

© Monika Skolimowska/dpa

AfD: Keine Scheu vor antisemitischen Positionen

Die AfD-Spitze geht aus Angst vor dem Verfassungsschutz gegen die parteiinterne Rechte vor. Bislang hat sie bestritten, dass es solche Leute in der AfD überhaupt gibt.

© Seb Agresti fu\u0308r DIE ZEIT

Alexander Gauland: Der falsche Engländer

Vom sentimentalen Konservativen zum enthemmten Populisten: Wie konnte der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland der werden, der er heute ist? Beobachtungen eines Weggefährten

Jörn Kruse: Letzter Akt

Jörn Kruse war Fraktionschef der AfD in der Hamburger Bürgerschaft und kämpfte gegen seine immer radikaler auftretende Partei. Nun ist er ausgetreten. Zu spät?

© Thomas Koehler/Getty Images

Frauke Petry: Ihr blaues Projekt

Seit dem Rückzug aus der AfD bastelt Frauke Petry an der Blauen Wende, die eine Bürgerbewegung werden soll. Doch ganz kommt sie von ihrer alten Partei nicht frei.

© Tobias Schwarz/AFP/Getty Images

AfD-Jahrestag: Die Abrechnung

Der eine verließ die AfD im Frust, der andere blieb und hadert seitdem mit seiner Partei: Vom Gründungsgeist der AfD ist nach fünf Jahren nicht mehr viel übrig.

© Philipp von Ditfurth/dpa

Alexander Gauland: Parteichef wider Willen

Alexander Gauland führt die AfD künftig an der Seite von Jörg Meuthen. Das neue Spitzenduo ist eine Notlösung und zeigt den wachsenden Einfluss der Nationalkonservativen.

© Katrin Guddat für DIE ZEIT

AfD Berlin: Verschleppter Wahlbetrug

Beatrix von Storch und Georg Pazderski sind durch Manipulation Landeschefs der Berliner AfD geworden. Deshalb muss nun erneut gewählt werden.

© Tilman Steffen für ZEIT ONLINE

AfD: Alternative, aber anders

Frauke Petry ist weg und die Liberalen der AfD organisieren sich in der Alternativen Mitte. Doch die Nationalisten um Alexander Gauland stellen Bedingungen.

Nigel Farage: Alternative von gestern

Gauland, Steinbach, Farage: Überholte Funktionäre werben für ein Europa der Vergangenheit. Doch ein Nationalstaat nach ihrer Vorstellung löst die heutigen Probleme nicht.

Jugend und Politik: Generation Raute

Als Angela Merkel Kanzlerin wurde, waren diese fünf Jugendlichen noch Kinder. Sie kennen Deutschland nur als Merkelland. Wie schauen sie auf die Politik? In die Zukunft?