: Bernd Schmidbauer

Nowitschok: Ein paar Tropfen Tod

In den Neunzigerjahren brachte ein russischer Überläufer eine Probe des Giftes Nowitschok nach Deutschland. Die Regierung Kohl geriet dadurch in eine schwierige Lage.

Werner Mauss: Angeber vor Gericht

Dem Agenten Werner Mauss, einer der schillerndsten Figuren der Nachkriegsgeschichte, droht wegen seiner Steuer eine Haftstrafe.

Interview: Struck für Veröffentlichung des BND-Berichts

SPD-Fraktionschef Peter Struck spricht sich für eine Veröffentlichung des Untersuchungsberichts über Journalistenbespitzelungen durch den Bundesnachrichtendienst (BND) aus. Die in dem Bericht geschilderten Fälle zeigten Fehlverhalten im BND auf, "und das Fehlverhalten muss Konsequenzen haben", sagte Struck. Deutschlandfunk, 2006

BND: Bespitzelung angeordnet

Der frühere Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Hansjörg Geiger soll einen Journalisten direkt beauftragt haben, Kollegen auszuhorchen

Spitzel-Affäre: BND-Bericht wird öffentlich

Das Parlamentarische Kontrollgremium hat sich für eine Veröffentlichung des Berichts zur Bespitzelung von Journalisten durch den BND entschieden. Da sei noch manche Überraschung drin, versprach der Grünen-Abgeordnete Ströbele

BND-Affäre: Kam, sah, schwieg

Außenminister Steinmeier hat im Auswärtigen Ausschuss nicht zur BND-Affäre gesprochen. In der FDP gibt es erste Zweifel daran, dass die Angelegenheit einen Untersuchungsausschuss rechtfertigt

Leichtes Spiel

Bedrohliche Industriespionage - Staat und Unternehmen reagieren hilflos

Der Agent, der in die Wärme ging

Das Verfahren gegen Werner Mauss in Kolumbien soll eingestellt werden. Dennoch will er das Land vorerst nicht verlassen. Begegnung mit einem Grenzgänger

Das Durcheinander ist gefährlich

Friedensgespräche in Kolumbien und Hilfe für deutsche Geiseln - das ist allein Aufgabe des Auswärtigen Amtes