: Bernt Engelmann

E S S A Y : Unsere Klassengesellschaft

Von ihrer "zivielen Gesellschaft" sprechen die Deutschen gern. Doch der gut gemeinte Begriff verkleistert die sozialen Unterschiede, ohne deren Kenntnis politische und sittliche Zivilität überhaupt nicht möglich ist. Heute ist die Rede von der Ungleichheit verpönt. Aber der Begriff "Klasse" ist nicht kommunistisch, wie Margaret Thatcher glaubte. Wer unsere Gesellschaft verstehen will, kommt auch in Zukunft nicht um ihn herum

Zum Tode von Bernt Engelmann: Das andere Deutschland

Zuletzt habe ich ihn vor zwei Jahren gesehen. Wir saßen zusammen auf einem Podium und diskutierten darüber, was vom Sozialismus bleibe. Bernt Engelmann, schon von der schweren Krankheit gezeichnet, war kämpferisch wie eh und je.

Angeklagt: Der Verband deutscher Schriftsteller: Gekungel

Die Schriftsteller stecken im Schlamassel. Der Vorwurf an ihren westdeutschen Berufsverband lautet: Unter dem Vorsitz von Bernt Engelmann sei die Verbandspolitik mit der DDR abgestimmt, wenn nicht sogar von der DDR gelenkt worden.

Die Vergangenheit der beiden Schriftstellerverbände: Chefsache

Samstagabend in Ostberlin. Im düsteren Majakowskiring in Pankow trafen sich am vergangenen Wochenende alte Bekannte. Bernt Engelmann, der ehemalige Vorsitzende des Schriftstellerverbandes (West), Hermann Kant, der ehemalige Vorsitzende des Schriftstellerverbandes (Ost), Klaus Höpcke, der ehemalige stellvertretende Kulturminister der ehemaligen DDR, Peter O.

Ost-Kontakte: Andere Elle

Mit Vorverurteilungen sind wir derzeit schnell bei der Hand, ob es um Manfred Stolpe geht oder Gregor Gysi, um Josef Duchac oder Bernt Engelmann.

Zeitmosaik

Wenn in einer Landeshauptstadt ein frisch renoviertes Staatstheater eingeweiht wird, dann darf man bei der Eröffnung den Intendanten gar nicht erst zu Wort kommen lassen.

Der ganze Goebbels

Eine Woche bevor sich die Berliner Mauer öffnete, kam die Freie Universität Berlin mit einer für die Wissenschaft sensationellen Ankündigung heraus: Ihr Institut für Kommunikationsgeschichte und angewandte Kulturwissenschaften sei in der Lage, die Lücken in den Tagebüchern des Nazi-Propagandaministers Joseph Goebbels zu füllen.

Bonner Bühne: Der Mensch als König

Wer küßt die Republik?" Wer unter diesem Titel eine Gegenveranstaltung zu den offiziellen Feierlichkeiten über "40 Jahre Bundesrepublik" plant, weil diese zu selbstgefällig ausfielen und zu viel verdrängten, wie Hilde von Braunmühl zur Eröffnung des Kongresses meinte – der nimmt sich viel vor und weckt große Erwartungen.

Berlin: Vieles hat er verzerrt

ler, der es wissen muß, erscheint ein Buch pro Tag über diese Stadt. Nun sind die Zeiten nicht normal, denn Berlin feiert sein Jubelfest und da gibt es Rekorde in bedruckter Selbstdarstellung.

Großer Zampano, erbarme Dich!

Die Misere des Schriftstellerverbandes nimmt kein Ende – Vom Berliner Kongreß berichtet Dieter E. Zimmer

Nofretete ist kein Fall

Der Autor stand etwas mißmutig vor seinem Werk. Es war in dem neuen Hamburger Buchkaufhaus Thalia in die Abteilung Archäologie eingeordnet.

Cherchez l’Emigrant!

Ich las im "Kürbiskern" 2/84, was Bernt Engelmann – zweistimmig mit Friedrich Hitzer – über die Hintergründe der Krise im Schriftstellerverband (VS) erzählte, und jetzt ist mir alles klar.

Ist die westdeutsche Friedensbewegung auf einem Auge blind?: Wider den Todesschlaf der Philosophie

Als der Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels 1983, der von den Nazis in die Emigration gezwungene Jude und Antifaschist Manès Sperber, die unter französischen Intellektuellen derzeit weitverbreitete Vorstellung artikulierte, daß ein vereinigtes Europa seine Freiheit und Unabhängigkeit nur mit Hilfe von Atomwaffen verteidigen könne, wurde er vom VS-Vorsitzenden Bernt Engelmann als Kriegstreiber hingestellt und "im Namen der deutschen Schriftstelle?" aufgefordert, den ihm zuerkannten Preis "schleunigst" zurückzugeben.

Der Kritiker als Denunziant

Seit der Bonner Wende weht nicht nur durch die Korridore der Ausländerämter und der Sozialbehörden ein eisiger Wind. Auch das kulturelle Klima hat sich verändert.

Zeitmosaik

Um seine Haut als Vorsitzender des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS) zu retten, scheint Bernt Engelmann jetzt jedes Mittel recht zu sein.

Zeitmosaik

Es ist eine Tatsache, daß es im Alltag der Staaten, die sich sozialistisch nennen, zunehmenden militaristischen Druck und Verherrlichung der Macht gibt.