: Beschneidung

Beschneidung: Heiliger Schmerz

Die Beschneidung von Jungen hat nichts mit Kindeswohlverletzung zu tun. Sie sollte erlaubt sein. Streit um die Vorhaut diente stets zur Stigmatisierung von Minderheiten.

© Tobias Schwarz/Reuters

Religionsfreiheit: Das Recht, zu verletzen

Vor fünf Jahren verabschiedete der Bundestag ein Gesetz zur Beschneidung. Es stellte religiöse Gebote über das Grundgesetz. Zeit, es zu überdenken und zu reformieren.

© Ethan Miller/Getty Images

Pornhub: Aufklärung zwischen Hardcore-Clips

Lust, Beschneidung, Play-Partys: Die Porno-Website Pornhub will die Menschen jetzt sexuell aufklären. Das ist einerseits konsequent – und doch ein bisschen zynisch.

© Riat Sattouf/Reprodukt Verlag

Beschneidung: Mein Rüssel gehört mir

In der erregten Debatte kommt ein Comic gerade richtig: Riad Sattoufs "Meine Beschneidung" rückt unsere Verhältnisse wieder zurecht. Von Waldemar Kesler

Beschneidung: "Ein kläglicher Gesetzentwurf"

Keine Pflicht zur Anästhesie, kein Vetorecht des Kindes: Reinhard Merkel, Jurist und Ethikrat-Mitglied, übt im Interview scharfe Kritik am Gesetz zur Beschneidung.

© François Lenoir/Reuters

Beschneidung: Auf Holzwegen

Joachim Riedl kommentiert das Verbot religiös motivierter Beschneidungen in Vorarlberg.

Beschneidung: "Sie ist einfach verblutet"

Fatmata Kamara war Beschneiderin – bis sie den Tod eines Mädchens verschuldete. Jetzt rät sie Eltern, das Geld lieber für die Bildung der Töchter auszugeben.