: Bettino Craxi

"1992": Aus den Toiletten quillt das Geld

Dagegen ist "House of Cards" ein müder Kartentrick: Die Serie "1992" erzählt vom Korruptionsskandal in Italien. Und davon, wie das System Berlusconi groß werden konnte.

B E R L U S C O N I : Wohin mit dem Geld?

Schritt für Schritt baut Silvio Berlusconi seine Medienmacht in Italien aus. Er ist Medienzar, Fußballpräsident, Filmhändler, Filmproduzent, Videoverleiher, Bankier, Großverleger, Großversicherer, Baulöwe und Internet-Unternehmer. Nur im Ausland kommt er nicht weiter

I T A L I E N : Jetzt beginnt das große Fressen

Nach der Wahl im Land der Gesetzlosen: Der italienische Staat, sturmreif geschossen, wird nun demontiert. Warum wird ein Mann Wahlsieger, dessen Umgang mit Macht und Geld eher in einen Krimi als in die Politik passt? Was bietet der Medienmilliardär den Italienern? Und was ist damit gemeint, wenn seine Getreuen sagen, nun beginne eine "neue Phase"?

© Andreas Solaro/AFP/Getty Images

Italien: Das Ende der Lex Berlusconi

Die Börsenkurse seiner Firmen reagierten sofort auf den Rücktritt des Premiers. Übersteht Berlusconis Wirtschaftsimperium diese Krise? Von Birgit Schönau

Italien: "Wir wollen wissen, warum er lügt"

Die Zeitung "La Repubblica" will wissen, ob Italiens Premier eine Affäre mit einer Minderjährigen hatte. Dafür handelt sie sich Beschimpfungen ein.

Beppe Grillo: Die Stimme der Wütenden

Italiens Volksheld und Politaktivist Beppe Grillo auf Besuch in Köln: Der Komiker schimpft über die politische Klasse seines Heimatlandes - ein großes Spektakel.

Italien: Deutsche, bitte erobert uns!

Italiens Politik versinkt im Chaos. Jetzt muss das Ausland helfen. Ein Appell des Starkomikers und außerparlamentarischen Oppositionsführers Beppe Grillo

Parmalat: Italien im Milchsumpf

Der Skandal um den Lebensmittelkonzern Parmalat zeigt: Berlusconi fördert die Selbstherrlichkeit von Unternehmern

Italien im Milchsumpf

Der Skandal um den Lebensmittelkonzern Parmalat zeigt: Berlusconi fördert die Selbstherrlichkeit von Unternehmern

M O G U L   2 : Vorbild: Napoleon

Wie Berlusconi nach der Macht griff. Er ist Regierungschef und Außenminister in Personalunion, reichster Mann des Landes und unumschränkter Herrscher über das Fernsehen. Seit seinem Amtsantritt als Ministerpräsident hat er auch den staatlichen Sender Rai an die Kandare genommen

Wohin mit dem Geld?

Schritt für Schritt baut Silvio Berlusconi seine Medienmacht in Italien aus. Nur im Ausland kommt er nicht weiter

Jetzt beginnt das grosse Fressen

Nach der Wahl im Land der Gesetzlosen: Der italienische Staat, sturmreif geschossen, wird nun demontiert

Silvio der Eroberer

Wie Berlusconi allmählich an die Macht zurückkehrt und dabei Stalingrad bezwingt

Der Simplifikator

Silvio Berlusconi - eine beunruhigende Geschichte

Geld und Macht

Italiens Expräsident Bettino Craxi ist gestorben

O seltsames Volk der Leser!

Warum sind historische Romane so beliebt? Michael Rutschkys Streifzug durch die neuere Produktion

Italien: Erste Krise der zweiten Republik: Das alte Muster

Auch nach einem Eigentor muß das Spiel noch nicht verloren sein. Und doch hat der Schuß, mit dem Silvio Berlusconi, der rechtsliberale "Revolutionär" Italiens, die Justiz aus dem politischen Großreinemachen verjagen wollte, seine eigene, ohnehin schillernde Glaubwürdigkeit als populärer Saubermann getroffen.

Demokratie aus der Kiste

Es ist Montag, 17 Uhr. "Madame le Président!" ruft eine schwächliche Stimme in den Plenarsaal. Die Sitzungswoche des Europäischen Parlaments ist eröffnet.

Die neue alte Kungelei

Italiens Rechte hat sich nach allen Regeln der Demokratie aus den Wahlurnen erhoben.........................................