: Biennale

© Tiziana Fabi/AFP/Getty Images

Biennale: Eine schwierige Beziehungskiste

Radikal ohne Orientierung und Großweisheiten: Zwischen krümeligen Bastlern und glatten Digitalisten will sich die Kunst-Biennale von Venedig erneuern. Kann das gelingen?

© Tiziana Fabi/AFP/Getty Images

Biennale in Venedig: Der Grusel der Gegenwart

Fake-News, Brexit und Klimakatastrophe: Die Biennale in Venedig spürt unter Leitung von Kurator Ralph Rugoff dem Chaos unserer Zeit nach.

© Richard Drew/AP/dpa

Anna Sorokin: Schreib' dich selbst!

Die Hochstaplerin Anna Sorokin versprach der New Yorker Kulturszene den großen Kick. Und alle wollten der Deutschrussin glauben. Sie ist ein Kind unserer Zeit.

© Awakening/Getty Images

Filmregisseur: Jonas Mekas gestorben

Er galt als "Pate des amerikanischen Avantgardekinos" und war vor allem für seine Tagebuchfilme bekannt. Jetzt ist der Filmemacher Jonas Mekas mit 96 Jahren gestorben.

© André Velozo

Museu Afro Brasi: Ausgeplünderte Paradiese

Im Museu Afro Brasil in São Paulo weckte die Installation "Stupides et inutiles" des Beniner Künstlers Aston bei mir Erinnerungen an meine erste Reise nach Afrika 1993.

Renate Bertlmann: Erfolgreich verstören

Seit den Siebzigerjahren verunsichert die Wienerin Renate Bertlmann ihr Publikum mit feministischer Kunst. Jetzt, mit 75, erlebt sie steigende Preise für ihre Arbeiten.

Palermo: Im Garten der Konzepte

Prunkvolle Paläste, Kriegsruinen, grandios verrottende Theater: Wie die Stadt Palermo der Kunstbiennale Manifesta die Schau stiehlt.

© EVA & ADELE und VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Eva & Adele: Radikal vereint

Das Künstlerpaar Eva & Adele aus Berlin hat in extremer Symbiose die Geschlechtergrenzen überwunden. Jetzt ist ihr vielfältiges Werk am Berliner Gallery Weekend zu sehen.

© Lutz Knospe / Maxim Gorki Theater

Roma-Biennale: Identität als Narbe

Was heißt es, ein Roma zu sein? Diese Frage stellt die erste Roma-Biennale "Come Out Now" am Berliner Maxim Gorki Theater. Doch einfache Antworten gibt es nicht.

MOCAA: Hier geht es in die Höhe

Ein Haus, das nach Befreiung strebt: Afrika bekommt sein erstes großes Museum für zeitgenössische Kunst, gegründet in Kapstadt vom Deutschen Jochen Zeitz.

Kunstmarkt: Museum für lau

Wie sollen Galerien auf steigende Mieten, hohe Messekosten und die Herausforderungen der Globalisierung reagieren? Ein Beispiel aus Berlin

© Christoph Niemann

Christoph Niemann : Mit Schirm, Charme und Pinsel

Der Künstler Christoph Niemann wollte mit seiner Frau doch nur zwei sommerliche Tage in Venedig verbringen. Dann kam der Regen über Europa. Ein Reisetagebuch in Bildern

Politisch korrekte Kunst: Tanz der Tugendwächter

Skulpturen werden vernichtet, Gemälde weggesperrt: Politisch Korrektes erobert die Museen von Kassel bis New York. Der Biedersinn triumphiert. Es ist das Ende der Kunst.

Anne Imhof: Der stille Aufruhr

Anne Imhof hat auf der Biennale in Venedig den Goldenen Löwen gewonnen. Völlig verdient. Über ihre "Faust"-Performance wird man noch lange sprechen.

Ausstellungen: Schafft die Kuratoren ab!

Ob Documenta oder Biennale, überall herrschen Ausstellungsmacher. Diese Praxis ist rückschrittlich und undemokratisch, sie schadet der Kunst und den Künstlern.