: Börsengang

Spotify: Schnelle Welle

Spotify hat den Sprung an die Börse gewagt – und dabei eine Chance vertan.

Börsengang: Schluss mit Kohle!

Der Ruhrkonzern Evonik sollte schnell an die Börse gehen, um die Altlasten des Bergbaus zu finanzieren. Ein Kommentar von Jutta Hoffritz

Deutsche Bahn: Kein Plan für die Bahn

Marodes Netz, hohe Schulden: Das ist nicht allein dem jetzt abgetretenen Bahnchef Rüdiger Grube anzulasten. Der Bund ignoriert den Schienenverkehr schon viel zu lang.

© Peter Macdiarmid/Getty Images

Messenger-App: Snapchat geht an die Börse

100 Millionen Menschen nutzen die App Snapchat täglich. Gründer Evan Spiegel kündigte nun den Börsengang an. Snapchat wird mit bis zu 19 Milliarden Dollar bewertet.

Nächste Seite