© Nacho Doce/Reuters

Brasilien: Kommt eine zweite Diktatur?

  • Brasilien hat einen neuen Präsidenten gewählt.
  • Sieger ist der rechtsradikale Kandidat Jair Bolsonaro von der rechtskonservativen Partei PSL. Er setzte sich in einer Stichwahl gegen seinen Konkurrenten Fernando Haddad von der Arbeiterpartei PT durch.
  • Bolsonaro ist seit 1990 Kongressabgeordneter als Mitglied wechselnder Parteien und macht regelmäßig mit rassistischen, homophoben und gewaltverherrlichenden Aussagen auf sich aufmerksam.
  • Ex-Präsident Lula da Silva wurde im Zuge von Ermittlungen im Korruptionsskandal Operation Lava Jato zu einer zwölfjährigen Haftstrafe verurteilt. Da Silva wollte in der Präsidentschaftswahl antreten, seine Kandidatur wurde jedoch vom obersten Gerichtshof untersagt.
  • Brasilien befindet sich derzeit in einer schweren Wirtschaftskrise. Die Gewalt nahm in den letzten Jahren stetig zu, 2017 gab es mehr als 60.000 Morde.
© Leo Correa/dpa

Brasilien: Eine Gefahr für die Freiheit

Jair Bolsonaro ist für Repression und hält nichts von Menschenrechten, dafür viel von der Militärdiktatur. Seine Wahl zum Präsidenten Brasiliens gefährdet die Demokratie.

© Picture Press
Serie: Gesellschaftskritik

Markus Söder: Die überdehnte Demut

Nach dem 7:1 empfahl Jogi Löw sie seinen Spielern gegen das Überschnappen, heute ist demonstrative Demut ein Mittel gegen alles und vor allem gegen eins: demütig zu sein.

© EVARISTO SA/ AFP/Getty Images

Brasilien: Kommt der Putsch?

Vor der Präsidentenwahl ist Brasilien ein zerrissenes Land. Der größten Demokratie Südamerikas droht der Zerfall und das Militär beginnt, sich einzumischen.