: Briefmarke

© Laura Edelbacher

Briefmarken: Sendefreudiges Saarland

Die DDR widmete ihren Städten gerne Briefmarken. Allein die Leipziger Messe ziert über 100 Marken. Doch auch in der BRD wurde stolz versendet – vor allem aus Südwest.

© Universal History Archive/UIG via Getty Images

Durs Grünbein: Die Farben des Führers

Hitler in Eisenhut-Lila, Blutrot und Kastanienbraun. Was bedeutet es, dass zwischen Eichhörnchen und Schmetterlingen auch NS-Briefmarken in meiner Sammlung steckten?

© Steve McQueen

Steve McQueen: Der große Sinnestäuscher

Rostflecken auf der Freiheitsstatue, gefallene Irakkriegssoldaten auf Briefmarken. Eine Schau in Basel zeigt das irritierende Werk des Videokünstlers Steve McQueen.

Pop-Art-Künstler: James Rizzi ist tot

Es gab wenig, was er noch nicht verziert hatte. Der Pop-Art-Künstler James Rizzi bemalte Textilien, Briefmarken und Autos. Nun ist er im Alter von 61 Jahren gestorben.

© Nicole Sturz

Stimmt’s?: Zahnlose Marke

Sind Briefmarken ungültig, wenn ein Zacken fehlt?

© Ibragim Chkadua/AFP/Getty Images

Wahl in Abchasien: Im Kaukasus entsteht ein Staat

Im Westen von Georgien lebt das Volk der Abchasen. Nun wählt es einen Präsidenten, es schickt sich an, einen Staat zu gründen – aber kaum jemand will ihn anerkennen.

Vom Sammler zum Händler

Der Handel mit Briefmarken lohnt sich: Jährlich werden auf dem deutschen Markt zwei Milliarden Euro umgesetzt

Bunte Illusionen

Plastikfiguren, Stofftiere, Briefmarken, Münzen - wer sammelt, macht nur selten ein Vermögen