: Bruno Bettelheim

Ich bin Saddam, du bist Bush

Sollten wir die Kriegsberichterstattung von unseren Kindern fern halten? Oder sie fernsehen lassen und mit ihnen darüber sprechen? Ein paar programmatische Tipps

Verschüttete Aufklärung

Der Schriftsteller Primo Levi lässt sich nicht von seinem Tod, sondern von seinem Leben her verstehen

Angst: Furchtbar schön

Warum haben wir Lust an Situationen, die uns Angst machen? Wenn wir uns fürchten, läuft ein uraltes Programm im Gehirn ab. Nach überstandener Gefahr werden wir mit Glückshormonen belohnt. Deshalb suchen wir das Risiko - solange nichts passieren kann

Eine Ausstellung und ihre Folgen: Paris im Wien-Fieber

Erstaunliches ist aus Paris zu vermelden. Nachdem die Stadt vor zwei Jahren von einer Mahler-Welle überschwemmt wurde, ist sie jetzt vom Österreich-Fieber erfaßt, das massiv auf Bild- und Tonmedien, Buchhandlungen und Verlage übergreift, von den Thomas-Bernhard- und Musil-Aufführungen in verschiedenen Theatern gar nicht zu sprechen.

Mein Taschenbuch: Tomi Ungerer "frisch frosch fröhlich frei"

Ist ein Frosch nur ein Frosch? Ist ein Frosch mehr als ein Frosch? Als die schöne Königstochter dem Frosch versprach, daß er nicht nur bei ihr am Tisch sitzen und aus ihrem Teller essen, sondern sogar bei ihr (und womöglich mit ihr) in einem Bett schlafen dürfe, dachte sie: papperlapapp, der einfältige Frosch, dem brauchst du nicht Wort zu halten, "der sitzt im Wasser bei seinesgleichen und quakt und kann keines Menschen Gesellen sein".

Als wollt’s die ganze Welt satt machen

In Fontanes Roman "Cécile" sitzt eine gebildete Gesellschaft an der table d’hôte. Eginhard Aus dem Grunde, ein Privatgelehrter, spricht vom deutschen Märchen, das von ältester Zeit her ein vollkommenes Pfefferkuchenhaus kenne, sozusagen ein Pfefferkuchenhaus nur in der Idee.

Die Affäre Rotkäppchen

Der ungeklärte Grimminalfall im Märchenwald: War der Wolf unschuldig? Hat das Mädchen ihn verführt?

Jorge Semprún

Als die amerikanischen Streitkräfte am 11. April 1945 das Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar erreichten, fanden sie zu ihrer Überraschung verlassene SS-Kasernen und dafür militärisch organisierte und bewaffnete Häftlinge vor: Das KZ hatte sich vor Ankunft der alliierten Befreier selbst befreit.

Grimms Märchen

Märchen gehören in die Kinderstube, nicht neben Pascals "Pensées", Morus’ "Utopia", Freuds "Unbehagen in der Kultur", Johnsons "Jahrestage", Genets "Querelle".

Psychodrama: Nachtmahr, Spuk, Traumgesindel

Der Vorwurf stammt von Bruno Bettelheim: moderne Geschichten für Kinder vermieden "existenzielle Probleme", lieferten keine Symbole zum Umgang mit diesen Fragen, klammerten grundlegende menschliche Nöte (zum Beispiel Tod, Altern, Trennung) aus.