: Buchhandel

Jahresbestseller 2018: Deutschland, deine Bücher

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels veröffentlicht seine Jahresbestsellerliste. Was sagt sie uns über die Lage des Landes? Es herrscht Krise überall!

Margarete Stokowski: Das unbequeme Sortiment

Die Autorin Margarete Stokowski boykottiert eine Buchhandlung in München, die rechte Bücher verkauft. Ist das ein Grund, eine Lesung abzusagen? Ein Pro und Contra

© David McNew/Getty Images

Buchhandel: 909 Autoren gegen Amazon

In einer ganzseitigen Anzeige in der "New York Times" protestieren Bestsellerautoren wie Stephen King und John Grisham gegen die Geschäftspraktiken des Konzerns.

Buchhandel: Brauchen wir Amazon?

Der Internetversandhändler diktiert, wie Bücher gelesen und geschrieben werden. Wir haben 19 Autoren in aller Welt befragt: Wie gehen sie mit dem genialen Giganten um?

Buchhandel: Bertelsmann gibt den Buchclub auf

Bis Ende 2015 schließt der Medienkonzern Bertelsmann das gesamte deutsche Buchclub-Geschäft. Das Konzept aus der Nachkriegszeit wirft nicht mehr genug Gewinn ab.

Reinhold Joppich: Der Bücher-Berserker

Reinhold Joppich ist Deutschlands brillantester Bücher-Vermittler. Amazon hält er für einen Verbrecherverein und Sarrazin hat er schon mal vom Verlagsstand gescheucht.

© Hannelore Foerster/GettyImages

Buchmarkt: Einzelhandel verkauft mehr Bücher

Der Verkauf von Büchern ist in stationären Geschäften gestiegen, im Internet zurückgegangen. Der Handel sieht darin eine Reaktion der Kunden auf große Online-Konzerne.

© Michael Stroud/GettyImages

Beat Generation: Club der dichten Dichter

Ginsberg, Kerouac, Burroughs: Die Beat Generation wäre nichts ohne den City Lights Bookstore. Vor 60 Jahren gründete Lawrence Ferlinghetti seinen Laden in San Francisco.