: Buenos Aires

© Chip Somodevilla/Getty Images

Lateinamerika: ¡Adiós, compañeros!

Kuba, Brasilien, Argentinien, Venezuela: Der Untergang der lateinamerikanischen Linken scheint unaufhaltsam. Doch sie wehrt sich dagegen, mit allen Mitteln.

© Bertrand le Pluard

Modedesigner: Reflektierte Rebellen

Fast unbemerkt haben sich in Paris Designer etabliert, die die Modewelt verändern könnten. Sie kommen aus Buenos Aires oder Beirut und sie haben keine Angst zu scheitern.

Papst Franziskus: "Er hat mich geduzt"

In einem Interview-Buch erklärt der Papst der Welt die Barmherzigkeit. Geführt hat es der Vatikan-Experte Andrea Tornielli. Seiner Nähe zu Franziskus ist er sich bewusst.

© Noah Seelam/AFP/Getty Images

Hunger : "Das Elend ist menschengemacht"

Warum hungern noch immer weltweit Menschen, obwohl es für alle genug zu essen gäbe? In seinem Buch "Hunger" verleiht Martín Caparrós seiner Empörung Ausdruck.

© Ivan Alvarado/Reuters

Präsidentenwahl: Argentinien wendet sich nach rechts

Das südamerikanische Land wählt einen Konservativen zum Präsidenten und beendet damit die linke Kirchner-Ära. Eine einfache neoliberale Wende ist aber nicht zu erwarten.

© Jörg Steinmetz

Juan S. Guse : Der innere Bürgerkriegsmodus

In seinem Debütroman "Lärm und Wälder" begleitet Juan S. Guse zwei Familienväter in den Wahnsinn. Aus Furcht vor der Gegenwart degenerieren sie zu radikalen Paranoikern.

© Marin Majica

Digitale Familie: Alle lieben Sonia

Eine Reise ohne Internet ist möglich, aber sinnlos. Wie haben das Menschen früher ausgehalten, als es noch kein Netz gab? Die digitale Familie surft durch Argentinien.

Daniel Scioli: Ausgleich für Argentinien

Daniel Scioli ist der aussichtsreichste Kandidat bei der Wahl in Argentinien. Den Aussöhner zwischen rechts und links erwarten schwere Hypotheken aus der Ära Kirchner.

© Ueslei Marcelino / Reuters

Argentinien: Das giftige Erbe der Kirchners

Cristina Kirchner trotzte den Finanzmärkten – und führte Argentinien so aus der Krise. Doch langsam geht dem Land das Geld aus. Für ihren Nachfolger wird es schwer.

© Juan Mabromata/Getty Images

Argentinien: Der lange Arm der Kirchners

Bei der Präsidentenwahl in Argentinien am Sonntag darf Cristina Kirchner nicht mehr antreten. Sie hinterlässt ein gespaltenes Land – und eine Rückkehroption.

Argentinien: Rechts von der Diva

Nach zwölf Jahren endet das Kirchner-Regime in Argentinien. Das Land wendet sich damit von seinem radikalen Linkskurs ab – aber womöglich nur für kurze Zeit.

Familiensynode: Schirmherren der Reform

Eine Gruppe liberaler Bischöfe fordert seit Jahren Reformen. Nun könnten sich ihre Pläne erfüllen. Schon beim Aufstieg von Franziskus spielten sie eine Rolle.

© Guillermo Srodek-Hart

Argentinien: Im Nirgendwo muss einer alles haben

Jenseits von Walmart: In der argentinischen Pampa versorgen Gemischtwarenläden die Menschen mit dem Nötigen. Der Fotograf Guillermo Srodek-Hart ihnen ein Buch gewidmet.

© Ricardo Maldonado Rozo/dpa

Ricardo Piglia : Die Kleinstadt als Nervenklinik

Ricardo Piglias "Munk" beschert schlaflose Nächte. Der Roman über einen Briefbomben-Attentäter zeigt das überall lauernde Gewaltpotenzial der modernen US-Gesellschaft.

© dpa

Orgelbau: Drei Jahre bis zum ersten Ton

Der Orgelbauer Philipp Klais glaubt nicht an Wachstum, sondern an den Bauernkalender. Vermutlich ist er deshalb Weltmarktführer.

Nächste Seite