© Fabrizio Bensch/Reuters

Bundestagswahl 2017: Historische Wahl

  • Die Union hat die Bundestagswahl gewonnen, aber deutlich an Stimmanteilen verloren. Zusammen kommen CDU und CSU auf 32,9 Prozent.
  • Die SPD ist zweitstärkste Kraft, verliert ebenfalls und kündigte an, in die Opposition zu gehen.
  • Die AfD zieht erstmals in den Bundestag ein. Die Rechtspopulisten kommen auf 12,6 Prozent der Stimmen.
  • Die FDP schafft mit 10,7 Prozent den Wiedereinzug ins Parlament.
  • Die Wahlbeteiligung lag bei etwa 76 Prozent.
© Omer Messinger/NurPhoto/Getty Images

SPD: Irgendwas muss doch zünden

Für die SPD wird 2019 ein entscheidendes Jahr: Wie schafft sie es, ihr Loserimage abzustreifen? Mehrere Wege sind denkbar, richtig attraktiv ist keiner davon.

Alice Weidel: Alles nicht so schlimm

© Christoph Schmidt/dpa

Die dubiosen Spenden an den Kreisverband von Alice Weidel könnten die Partei Hunderttausende kosten. Doch die Fraktionschefin gibt sich wortkarg, ihre Kritiker warten ab.

© Meiko Herrmann für ZEIT ONLINE; Artwork Alexander Höpfner

Bundestagswahl: Wie war der Wahlkampf in Überland?

Karl-Willi Beck ist Bürgermeister in Wunsiedel in Oberfranken. Wie er die Wahl erlebt hat - und welche Rolle die AfD in seiner Region spielt, verrät er im Video.

© [M] dpa

Identität: Wohlige Selbstzweifel

Die längste Zeit kam unser Autor gut ohne eine Identität als Deutscher aus. Heute wird sie ihm aufgezwungen. Über das schwierige Verhältnis zum eigenen Land

© Meiko Herrmann für ZEIT ONLINE

Livestream: Wie soll man mit der AfD umgehen?

Die AfD zieht in den Bundestag ein. Was tun? Die Journalisten Jeremy Cliffe und Thibaut Madelin berichten im Livestream über Erfahrungen in Großbritannien und Frankreich

  • Stimmverteilung
  • Gewinne & Verluste
  • Koalitions­rechner

Was die Parteien versprechen

Was haben die Parteien in den kommenden Jahren vor? Wir haben uns das für wichtige Politikfelder angesehen und die verschiedenen Angebote verglichen.