© Fabrizio Bensch/Reuters

Bundestagswahl 2017: Historische Wahl

...und in Bayern

Der Wahlsieg der CDU/CSU ist in Bayern fast ein Erdrutsch. Die Partei, die bei der letzten Bundestagswahl 29,2 Prozent der Stimmen erhielt und dann auf 26,4 abbröckelte, hat jetzt nahezu die absolute Mehrheit erhalten.

Hoffnungen und Enttäuschungen in der Wahlnacht

350 Journalisten im Bundestags-Restaurant – das hat es vorher noch nie gegeben. Ein gutes Drittel von ihnen sind Ausländer: unter ihnen Japaner, Inder, Südamerikaner.

Hessischer Linksdrall

Das Wort vom hessischen „Linksdrall“, das schon einmal, und zwar zu Zeiten des CDU-Finanzministers Dr. Hilpert, im Umlauf war, ist auch in den letzten Wochen wieder in Gebrauch gekommen.

Große Koalition?

Der Wahlkampf ist immer mehr zu einem Duell zwischen dem Bundeskanzler, der die Koalition CDU/FDP/DP vertritt, und dem Führer der SPD, Ollenhauer, geworden.

Der Fall Rudel

Si tacuisset! Aber nein, er mußte von sich reden machen. Und so ist es denn höchste Zeit, daß die wenigen Menschen, die ihn genau kennen und von seinen bewunderns- wie seinen bemitleidenswerten Eigenschaften wissen, jetzt nicht mehr schweigen.

An den Börsen wird weiter gekauft

Unbeeinflußt von allen außenpolitischen Ereignissen wurde in der vergangenen Börsenwoche an den Aktienmärkten vorsichtig weitergekauft.

Börsenstagnation überwunden?

In der zurückliegenden Börsenwoche mußte zwar ein Teil der in den Tagen vorher erreichten Gewinne wieder abgeschrieben werden, doch übten die politischen Ereignisse auf der einen Seite und die in großer Anzahl vorliegenden günstigen Meldungen aus dem Wirtschaftsleben auf der anderen Seite einen immerhin so starken Einfluß aus, daß vonderfrüheren Lethargie in den Börsensälen nichts mehr zu spüren war.

CDU ist zuversichtlich

Der Bundesparteitag der CDU – er ist, während diese Zeilen geschrieben wurden, noch nicht abgeschlossen – wird von einer politischen Hochstimmung getragen.

BHE-Chef Waldemar Kraft

Am letzten Montag kam der Vorsitzende des "Gesamtdeutschen Blocks – BHE" von einer zweitägigen Parteivorstandssitzung aus München, aber es ist noch gar nicht so lange her, daß er von einer zweijährigen KZ-Sitzung aus Neuengamme kam.

Erfolg des Apparats

Man sollte das Abstimmungsergebnis auf dem Landesparteitag der FDP in Dortmund nicht über- und noch weniger unterschätzen. Der Kampf um den Kurs der Partei bleibt einer späteren Zeit vorbehalten.

Die kommenden Gesetze

Eines der ersten Gesetze, die der Bundestag im neuen Jahre zu verabschieden hat, wird das Bundestagswahlgesetz sein. Das ist schon deshalb leicht zu prophezeien, weil ja sonst für dienächste Bundestagswahl keine gesetzliche Regelung vorhanden wäre.

Weniger Steuern und mehr Einnahmen

Unter den Briefen über Steuerfragen, die der "Zeit" in den letzten Wochen zugegangen sind, befand sich einer, in dem es hieß: "Sie haben die unsinnige Steuerprogression, die unangemessenen Versuche der Strafverschärfung und die Überheblichkeit des Steuerfahndungssystems kritisiert.

Finanzamt als Partner

Während die längst fällige "große" Steuerreform endgültig auf die Zeit nach der Bundestagswahl vom Sommer 1953 vertagt ist, soll nun doch, wie aus Bonn gemeldet wird, eine "kleine" Reform vom Kabinett beraten und demnächst vom Parlament beschlossen werden.

Noch keine große Rechtspartei

Eine deutsche Rechte, die sich nach dem Kriege ängstlich in den Reihen anderer Parteien verkroch, hat wieder ihr Haupt erhoben.

Was wäre, wenn wir heute wählten ...

Auf dem Karlsruher Parteitag kündigte Dr. Adenauer kürzlich an, daß die CDU die nächsten Bundestagswahlen gewinnen werde. Ein paar Tage später meinte Dr.

Der Zerfall der bürgerlichen Mitte

Wer hat nun eigentlich recht? Diejenigen, die nach der Wahl in Niedersachsen mit düsterer Miene prophezeiten, dies sei die Wiedergeburt des Nationalsozialismus, oder diejenigen, die zur Kommentierung der Wahlergebnisse den Rechenstift ergriffen und feststellten: die SRP hat zwar 11 v.

,,Titoist“ Reimann

Der Kreml hat die Kommunistische Partei der Deutschen Bundesrepublik an die Kandare genommen. Eine seit anderthalb Jahren schwärende Krise ist! offen ausgebrochen.