© Umit Bektas/Reuters

Bundeswehr: Deutsche Soldaten im Einsatz

  • Zahlreiche Bundeswehrsoldaten sind im Auslandseinsatz. Aktuell laufen Mission im Mittelmeer, im Nahen Osten sowie in Ost- und Westafrika. Die größten Auslandseinsätze der Truppe sind in Mali und Afghanistan.
  • Die Bundeswehr erlebt immer wieder Skandale: Zuletzt machte sie wegen rechtsextremer Soldaten, sexueller Übergriffe und schlechter Ausrüstung sowie einer Überforderung der Rekruten Schlagzeilen.
  • Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat umfassende Reformen der Bundeswehr angekündigt. Sie will mehr politische Bildung und innere Führung. Auslöser für die Ankündigung war die Affäre um den terrorverdächtigen Bundeswehrsoldaten Franco A. Die Bundesanwaltschaft wirft ihm vor, eine staatsgefährdende Gewalttat vorbereitet zu haben.
  • Die Einsätze der Bundeswehr in Afghanistan, im Mittelmeer, Mali, dem Irak und dem Sudan wurden vom Bundestag verlängert. Die deutsche Beteiligung am Einsatz gegen den IS soll bis Ende Oktober 2018 laufen. Zudem ist eine Aufstockung der Truppen geplant.

Invictus Games: Die Unbesiegbaren

© Mark Blinch/Reuters

Bei den Invictus Games treten versehrte Soldaten gegeneinander an. In den USA sind die Sportler Helden, in Deutschland kennt sie kaum jemand. Das soll sich nun ändern.

© ZEIT ONLINE
Fünf vor acht

Große Koalition: Packt's endlich an!

Die Großkoalitionäre streiten wie die Kesselflicker, die Bundeskanzlerin schweigt und reist. Dabei wäre viel zu tun. Wann legt diese Bundesregierung los?

© Inga Kjer/photothek/imago

Bundeswehr: Wehrpflicht? Nein danke

Die Bundeswehr braucht mehr Personal, sagt Eberhard Zorn, der neue oberste Soldat der Bundeswehr. Einen Dienstzwang hält er dennoch für falsch.