: Bundeswehreinsatz

Afghanistan: Das Projekt Afghanistan ruht

Als Kriegsschauplatz liefert Afghanistan noch Schlagzeilen. Und der Wiederaufbau? Korruption und Misswirtschaft verhindern eine vernünftige Flüchtlingspolitik in Kabul.

© Issouf Sanogo/AFP/Getty Images

Terrorbekämpfung: Deutschland muss in Afrika mehr tun

In Mali engagiert sich Deutschland vor allem, um Frankreich zu helfen. Die eigentliche Aufgabe ist größer: Den Terror kann man nicht nur in einzelnen Ländern bekämpfen.

© Britta Pedersen/dpa

Syrien: Pseudopazifisten

Bei jeder Gefahr eines militärischen Engagements ist die Friedensbewegung zur Stelle. Wenn es um das alltägliche Töten in Syrien geht, ist sie politisch abwesend.

© Kay Nietfeld/dpa

Bundeswehr in Afghanistan: Die Verwaltung des Desasters

Deutschland verlängert und verstärkt den Bundeswehreinsatz in Afghanistan. Mehr Soldaten zu schicken, mehr Geld auszugeben ist noch lange keine gute Strategie.

SPD: Gabriels Bumerang-Idee

Der SPD-Chef will die Basis abstimmen lassen, bevor die Bundeswehr in Syrien kämpft. Doch er hat die Rechnung ohne seine Fraktion gemacht, die hält davon gar nichts.

Syrien-Krieg: Rasch mal in den Persischen Golf

Die Fregatte "Augsburg" zieht in den Einsatz gegen den IS. Für die 220 Soldaten ist die Mission relativ ungefährlich – und eine Rückkehr zu Mustern des Kalten Krieges.

Syrien: Die Stille vor dem Krieg

Der Bundeswehreinsatz in Syrien geht so glatt durch wie kein anderer zuvor. Mit der Angst vor dem IS hat das wenig, mit dem Zustand Europas dagegen sehr viel zu tun.

© Philippe Wojazer/Reuters

Bundeswehreinsatz in Syrien: Aus Liebe zu Frankreich

Die große Koalition ist sich in ihren Plänen, das Nachbarland in Syrien militärisch zu unterstützen, ungewöhnlich einig. Kein Wunder: Es geht auch um die Zukunft Europas.