: Carlos Ghosn

Notiz aus Davos: Klimawandel, wohl dosiert

Beim Weltwirtschaftsforum wird über den Klimawandel diskutiert – von Klimaschützern. Die schwarzen Schafe fehlen auf dem Podium. Von Uwe Jean Heuser

© Sean Gallup/Getty Images

AUTOS DER ZUKUNFT : Die Zukunft fährt elektrisch

Über 100 Jahre lang haben billiges Öl dem Auto mit Verbrennungsmotor einen Massenmarkt bereitet. Jetzt führen neue Technologien zu einer Renaissance der Elektrofahrzeuge.

Autoindustrie: Krise erreicht Asien

Die Krise auf dem Automarkt rückt nach Asien vor. Der japanische Hersteller Honda gab eine Gewinnwarnung für das Geschäftsjahr aus und auch Nissan warnt vor einer Krise

Autoindustrie: Mit Staatsgeld zum Neuwagen

Um die Konjunktur anzukurbeln, will Angela Merkel den Kauf von Autos fördern: Höchst willkommene Hilfe aus Sicht der Hersteller. Sie stecken seit Langem in der Krise.

Autotest: Platz ohne Ende

Der Dacia Logan MCV ist ein Kombi mit dem Preis eines Kleinwagens. Und das ideale Gefährt für einen Wochenendtrip, findet Dietmar H. Lamparter, ZEIT-Redakteur Wirtschaft.

Automobil: Einer zu viel

General Motors prüft eine Allianz mit Renault und Nissan. Auch wenn Paris dagegen ist: Ein solches Bündnis wäre kein Schrecken, kommentiert

GM/Renault: Paris gegen Megafusion

Während die Aktienmärkte eine Zusammenarbeit zwischen den Autobauern General Motors und Renault/Nissan gerne sähen, bremst Frankreichs Regierung. Mit guten Gründen

Die Rückkehr des Optimismus

Japan ist wieder da. Nach einem Jahrzehnt des Stillstands greifen die Reformen in Wirtschaft und Politik. Der Blick nach Fernost zeigt: Es gibt Wege aus der Krise

autoindustrie: Wo geht's zum Erfolg?

DaimlerChrysler gibt dem japanischen Partner Mitsubishi kein Geld mehr, die ehrgeizige Welt AG ist gescheitert. Jetzt muss der Konzern den Problemfall Chrysler lösen - mit oder ohne Jürgen Schrempp

japan: Japan ist wieder da

Kauflustige Konsumenten, freigebige Notenbanker, clevere Unternehmen: Nach einem Jahrzehnt wächst die Wirtschaft wieder

Aus dem Abseits zurück

In zwei Wochen beginnt die Fußballweltmeisterschaft, und Japan ist Gastgeber: Nach Jahren der Lähmung sucht das Land seinen Platz im 21. Jahrhundert - mit dem Inselreich ist wieder zu rechnen

Japanischer Held aus Paris

Wie der Renault-Manager Carlos Ghosn den maroden Autohersteller Nissan sanierte

Abschied von der Tradition

Japans Autokonzern Nissan muss vom französischen Partner Renault totalsaniert werden

Abenteuer in Fernost

Renault will mit Nissan zum Global Player aufsteigen