: Carsharing

Heute ist leider schlecht

Besitz: Ich will mein Auto!

Überall E-Roller, Carsharing, Radwegausbau, ja, sehr vorbildlich. Als Autofahrerin fühlt man sich wie ein Relikt aus einer schlechteren Zeit. Aber ich bleibe romantisch.

© Tony Karumba/AFP/Getty Images

Afrika: Die mobile Revolution

Riesige Staus, stinkender Qualm: So sieht der Verkehr in den meisten afrikanischen Städten aus. Viele Metropolen suchen neue Konzepte. In Ruanda testet VW nun Carsharing.

Automobilindustrie: Lieb, teuer, gestrig

Die deutschen Autobauer sind zum Wandel nicht fähig. Doch die Welt um uns kehrt dem herkömmlichen Pkw den Rücken. Wo wollen BMW, Daimler, VW künftig noch Autos verkaufen?

Carsharing: Größer denken

BMW und Daimler wollen ihre Mobilitätsdienste fusionieren. Ein richtiger Schritt im Wettbewerb mit den Internetkonzernen.

© Inga Kjer/dpa

Carsharing: Verlust durch Teilen

Nutzen statt Besitzen: Carsharing wird als die Zukunft der Mobilität gefeiert. Blöd nur, dass sich damit kaum Geld verdienen lässt. Warum ist das so?

© Paolo Dutto für DIE ZEIT

Kryptowährung: Der Blockchain-Code

Die Technik hinter der Kryptowährung Bitcoin wird die Welt verändern, sagen ihre Fans. Doch wie funktioniert sie überhaupt, und was kann sie?

© Lino Mirgeler/dpa

Elektroroller: Summen statt knattern

In Berlin etabliert sich ein neues Verkehrsmittel: Elektroroller, die man spontan ausleihen kann. Sie sind flott und stinken nicht. Ist das die Zukunft der Mobilität?

© Laura Callaghan für ZEITmagazin ONLINE | Montage: ZEIT ONLINE

Geschlechter: Alle Macht den Frauen

Wie würde Deutschland aussehen, wenn nur noch Frauen entscheiden würden: Welche Parteien würden sie wählen? Was würde gekauft? Wie wäre der Sex? Wir haben die Antworten.

Nächste Seite