: Caspar Weinberger

© ZEIT ONLINE

Donald Trump: Donald ist nicht Ronald

Als Reagan US-Präsident wurde, waren die Bedenken groß, doch es kam nicht so schlimm. Können uns nach Trumps Wahlsieg ähnliche Argumente beruhigen wie damals?

USA: Planet Pentagon

Nach dem 11. September 2001 wurde Donald Rumsfeld zum Helden Amerikas. Dem Verteidigungsminister wurde der Sieg in Afghanistan zugeschrieben. Siegessicher schickte er seine Truppen in den Irak – ohne Friedensplan. Jetzt erwarten die Spitzengeneräle den Rücktritt des Ministers. Innenansicht einer Kriegsbürokratie

Mit einem Bein im Krieg

Jean-Marie, die nächste Flasche geht auf dein Konto", ruft einer der jungen Franzosen aufgeräumt in die Runde seiner Kameraden.

Ein Libanon im Golf

Der Oberstleutnant plauderte munter aus dem Nähkästchen. Letztes Jahr, so der redselige Militär, hätten mit den Iranern geheime Beratungen über Möglichkeit und Unterstützung zum Sturz des irakischen Präsidenten stattgefunden.

Schuß vor den Bug

Es war zwar nur ein altes Radio, das die zehn Kongreßabgeordneten auf dem Rasen des Capitols in Washington mit Vorschlaghämmern zertrümmerten, aber der Schaden für den Hersteller des Apparates, den japanischen Elektrokonzern Toshiba, wird gewaltig sein.

"Umarmt Chomeini, vernichtet Ghaddafi"

Alles begann angeblich im Hamburger Freihafen. In einem Lagerhaus hatte der New Yorker Geschäftsmann Roy Furmark kostbare Perserteppiche gestapelt, und Adnan Kashoggi, der schwerreiche Liebhaber von Luxus und profitablen Intrigen aus Saudi-Arabien, besichtigte die Ware.

Ein Potemkinsches Dorf im Weltall

Mit aller Macht will das Pentagon das SDI-Programm zum Erfolg bringen, bevor Reagans Amtszeit ausläuft

Mit Bibel, Colts und Kuchen

Nur noch aus seltenem Anlaß vernehmen die Gläubigen im Iran die Stimme ihres Oberhauptes. Ajatollah Ruhollah Chomeini, der Wächter der islamischen Revolution, lebt zurückgezogen und überläßt das politische Geschäft den zerstrittenen Satrapen.

Rezept für den kleinen Krieg

Am 14. Januar 1986 wurde die Low-Intensity Warfare (LIW)-Doktrin offiziell als Amerikas Antwort auf die Bedrohung aus der Dritten Welt aus der Taufe gehoben.

Ein ganz normales Himmelfahrtskommando

Fernsehsatelliten haben die Welt zu einem globalen Dorf gemacht. Irgendwo bricht ein Krieg aus, alle sehen zu. Ein schwerer Unfall, jeder weiß es, jeder ist dabei – oder doch fast jeder.

Ausflug in die Diplomatie

Schließlich passierte es doch, in der Washingtoner Botschaft der Bundesrepublik Deutschland: Bonns Wirtschaftsminister Martin Bangemann verspielte beim Frühstück mit amerikanischen Journalisten den Kredit, den er zuvor zwei Tage lang bei den Gesprächen mit seinen amerikanischen Gastgebern erworben hatte.

Weltpolizist auf Zehenspitzen

Vietnam-Denkmal in Washington. Auf 140 schwarzen Granitplatten, eingebettet in eine Senke inmitten harmonischer Parkanlagen, stehen die Namen aller im Vietnamkrieg gefallenen Amerikaner.

Feuerspeier, Eisenfresser und Friedensengel

Erst im Laufe der Zeit", sagte Ronald Reagan, ehe er zu seiner Begegnung mit Michail Gorbatschow aufbrach – "erst im Laufe der Zeit wird sich herausstellen, ob wir eine dauerhafte Brücke in eine weniger gefahrenträchtige Welt haben bauen können.

Der Clan der Codeknacker

Eine dichte Menschenmenge drängte sich am Kai. Stolz schwenkte jung und alt Fähnchen und streckte Transparente mit bunten Willkommensgrüßen in die Luft.

Erforscht und erfunden

Biologische Waffen: Seit 1980 haben die Vereinigten Staaten den Etat für die Erforschung biologischer und chemischer Waffen um mehr als 350 Prozent erhöht.